Fakten

Vader_Down_TPB
Coverartwork (Quelle: Marvel)

Comic: Star Wars: Vader Down
Autor: Jason Aaron & Kieron Gillen
Zeichner: Mike Deodato
Verlag: Marvel
Seiten: 152
Lesezeit: ca. 75 Minuten
Format: 17,1 x 0,6 x 26 cm
Erschienen: 19.04.2016
Preis: 16,85€ (Stand: 24.08.16)

Handlung

Nachdem Dr. Aphra herausgefunden hat, dass Luke Skywalker sich auf dem abgelegenen Planeten Vrogas Vas aufhälft macht sich Darth Vader auf den Weg den Jungen dort zu finden. Doch kaum fällt er in der Nähe des Planeten aus dem Hyperraum in den Normalraum zurück gerät Vader in eine Manöverübung der Rebellenallianz. Unter den Piloten befindet sich auch Luke Skywalker, der Vaders Präsenz instinktiv erkennt und einen Kamikazeangriff startet. Beide stürzen in Folge der Kollision auf der Planetenoberfläche ab. Doch die beiden sind nicht allein: Die Rebellen unterhalten auf der felsigen Oberfläche Vrogas Vases eine kleine Basis. Auch Prinzessin Leia, Han Solo und Chewbacca machen sich auf den Weg nach Vrogas Vas als sie erfahren, dass Darth Vader dort gesichtet wurde und mit Luke abgestürzt ist. Aber auch Dr. Aphra mit ihren droidischen Begleitern und Vaders Rivale Karbin gesellen sich zu dem bunten Aufeinandertreffen hinzu. Aphra weil sie um ihr Leben fürchtet und Karbin um Vader zu vernichten. Zu allem Überfluss hat Karbin auch noch eine ganze imperiale Streitmacht im Rücken…

Kurzreview

Fangen wir heute mal mit der Optik an: Den Stil des neuen Zeichners Deodato könnte man in etwa als eine Mischung aus dem Stil der Vader-Serie und der Star Wars-Serie umschreiben. Im Klartext bedeutet das wieder kräftige aber doch etwas gedeckte Farben und knackige Kontraste. Die Lichtstimmungen und das Colorgrading sind hingegen nicht ganz so dramatisch wie in Darth Vader. In diesem Event gibt es erstmal verstärkt auch größere Bilder, die teils für sich alleine stehen und stellenweise viel Dialog verzichten. Darüber hinaus sind viele Seiten auch in gleichmäßige Panels mit voller Seitenbreite aufgeteilt, die in ihrer Breite sehr cineastisch anmuten. Alles in allem sieht das ganze schick aus und macht Spaß. Dieses Mal gibt es von dem Mon Calamari Karbin und Wookie Chewbacca einmal abgesehen kaum Nichtmenschen. Für Star Wars Feeling satt ist, wie ich es inzwischen aus beiden Einzelserien bereits kenne, trotzdem gesorgt. Die Droiden Beetee und Triple Zero sowie C-3PO sorgen wieder jeder auf seine Weise für ein paar witzige, aber nie alberne Momente, wie man sie aus der Prequeltrilogie oder der Clone Wars Serie kennt. Dazu kommen wieder Hans flotte Sprüche, Dogfights, Sturmtruppen und Laserschwertduelle. Auch das Aufeinandertreffen von Han Solo und Dr. Aphra ist durchaus unterhaltsam. Wie man an Hand der obigen Beschreibung der Handlung schon vermuten könnte, wird wieder Fleißig zwischen verschiedenen Geschehnissen hin und her gesprungen bis sie sich überschneiden. Die Fülle an Parteien die begleitet werden (Han/Chewy, Leia, Luke, Vader, Karbin und Aphra) sorgt dafür, dass die Gesamthandlung relativ überschaubar bleibt. So unterhaltsam der Comic ist, so wenig ist letztendlich auch passiert. Die Gesamtstory beider Serien ist kaum vorangekommen

 SPOILER


Nur zwei Fakten haben sich geändert. Karbin, Vaders Rivale um die Gunst des Imperators, ist nun tot. Das ist aber nicht sonderlich unerwartet. Der viel interessantere Umstand ergibt sich erst auf den letzten Seiten und ist recht unspektakulär in Szene gesetzt: Dr. Aphra ist nun in Gewahrsam der Rebellen. Das hat auf die Handlung dieses Crossovers kaum bis gar keinen Einfluss, verspricht aber Spannung und eventuell auch gute Unterhaltung für die Fortsetzung.


SPOILER ENDE

Fazit

Das Crossover hätte ein Highlight beider Serien werden können. Hätte es sein sollen. In meinen Augen ist dies leider nicht gänzlich gelungen, denn dazu passiert in Bezug auf die große Rahmenhandlung einfach etwas zu wenig. Spannend und unterhaltsam ist die Graphic Novel aber auf jeden Fall und vor allem verspricht sie höchst unterhaltsame und spannende Fortsetzungen in deren Zentrum Dr. Aphra eine wichtige Rolle spielen könnte. Ich würde mich sehr drüber freuen!
Die Serie ist auf übrigens grade heute in deutscher Sprache bei Panini gestartet.

Advertisements