Moin!

Hier gibt es ihn nun endlich: Den ersten Artikel zur #StarWarsWoche! Als ich im Oktober die Ankündigung einer Star Wars Wootbox las, war mir sofort klar, dass ich das bunte Päckchen einmal antesten muss. Zum einen wollte ich sie als Star Wars Fan haben und zum anderen hatte ich schon die Planung meiner Star Wars-Themenwoche im Hinterkopf.

Unboxing

Am Samstag war es dann endlich soweit und ich erhielt dieses doch eher unscheinbare Päckchen mit der Post.

unboxing-1

Im inneren befand sich denn die eigentliche Wootbox im schlichten aber netten Sternenhimmel-Design.

unboxing-2unboxing-3

Oben auf gab es das begleitende Magazin in dem alle enthaltenen Gegenstände kurz beschrieben werden. Hier steht auch immer der Einzelpreis der Komponenten dabei. Auf dem Magazin liegend seht ihr einen Star Wars-Vinylaufkleber, der zukünftig wahrscheinlich meinen Laptop zieren wird.

unboxing-4

Das erste von drei größeren Items ist dieses große schwarze Glas mit der Abbildung eines Death-Trooper-Helms aus Rogue One. Der Clou bei dem Glas: Füllt man ein kaltes Getränk ein, wechselt das grün seine Farbe zu einem blassen Weiß-Grau. Leider ist das Glas nicht geschirrspülmaschinengeeignet. Ansonsten finde ich das Glas ganz cool.

unboxing-5

Passend zum Glas gibt es zwei Rogue One Glasuntersetzer. Ich vermute stark, dass man hierbei zwei zufällige aus einer gewissen Auswahl erhält. Die Abbildungen sind allerdings nicht zweidimensional, sondern dreidimensionale Lentikular- also „Wackel“-Bildchen. Im richtigen Winkel betrachtet sieht das ganz schick aus. Zwischen den richtigen Positionen allerdings eher so naja. Seht selbst.

unboxing-6

Des Weiteren – wie wohl meistens in der Wootbox – gibt es eine Funko Pop! Bobble-Head Figur. Laut Aufkleber ist der gute Saw Gererra dabei sogar Wootbox-Exklusiv. Da ich ganz persönlich kein allzu großer Funko Pop!-Fan bin (ich mag lieber realistischere Figuren), habe ich die Figur bisher nicht ausgepackt und in der Originalverpackung belassen. Eventuell verschenke ich sie noch weiter. Durch die Verpackung macht die Figur allerdings einen durchaus guten Eindruck. Besonders die Kleidung, der Stab und seine Beinprothese sind recht detailliert.

unboxing-7

Bevor wir zum obligatorischen T-Shirt kommen gibt’s noch etwas Kleines. Und zwar einen Ansteck-Pin vom Gitter-Modell des Todessterns. Leider hatte sich bei mir die Nadel des Pins bereits vor dem Auspacken vom Motiv gelöst. Das ist sehr schade, lässt sich mit dem richtigen Klebstoff aber selbst reparieren. Scheinbar wurde die Box wohl eher etwas liebloser gepackt. Denn auch die Untersetzer hatten zum Teil bereits leichte Kratzer und Kerben an den Papprändern (sie sind aus gepressten Papierschichten).

unboxing-8

Als letztes komme ich nun zum T-Shirt. Ich war erfreut, dass es mal nicht schwarz oder weiß ist (davon habe ich gefühlt 50-Stück, weil alles immer schwarz oder weiß ist…). Außerdem passt mir das Millennium Falcon / Han Solo & Chewbacca Shirt im doppelten Sinne sehr gut. Beim Bestellen der Wootbox muss man seine T-Shirtgröße angeben und diese fällt auch handelsüblich aus. Und Han Solo ist meine liebste Star Wars Figur. Ist für mich jetzt zwar trotzdem nicht DAS Mega-Shirtmotiv aber es ist nett.

unboxing-9

Fazit

Die Frage aller Fragen ist doch, ob ich die Wootbox nochmal bestellen würde. Kurz: Nein. Denn jede Wootbox in den letzten Monaten enthielt eine Funko Pop!-Figur, die einen relativ großen Anteil des Warenwertes ausmacht. Aufgrund der Tatsache, dass ich nicht der Typ für Funko Pops bin und zwei meiner Items nicht mehr in tadellosem Zustand waren als sie bei mir ankamen würde ich beim nächsten Mal ein Konkurrenzprodukt (Lootchest, Lootbox, Geekbox oder wie sie alle heißen) testen, wenn mich ein Thema anspricht. Ich betone aber, dass die Items sonst allesamt hochwertig sind und berechtigt ihre Fans finden werden.

Solltet ihr nun Interesse an dieser speziellen Star Wars Wootbox haben sind wohl noch einge Exemplare zu erwerben: http://www.wootbox.de/

Advertisements