Heute gibt es an gewohnter Stelle kein Review, sondern etwas zum Mitmachen. Ich will euch ja nicht langweilen!
Schon lange wird immer mal wieder über die Umsetzung verschiedener Star Wars Realfilm-Serien spekuliert und diskutiert. Und Immer wieder scheiterte es am Budget. An dieser Stelle möchte ich euch gerne zum Mitmachen auffordern! Was für eine Star Wars Fernsehserie würdet ihr euch wünschen, was wolltet ihr schon immer sehen?
An dieser Stelle werde ich natürlich selbst den Anfang machen und meine Idee für eine Star Wars TV-Serie kurz umreißen.

Meine Idee: Politthriller-Drama

Ich liebe zwar die mythologischen Aspekte des Star Wars Universums, die die Macht mich sich bringt, genauso wie den retrofuturistischen technischen Hintergrund der Welt. Aber diese beiden Themen finden sich zu Genüge in beinahe allen kanonischen Star Wars Inhalten wieder und würden Produktionskosten in die Höhe treiben. Ich wünsche mir daher einmal etwas völlig Neues. Oder ganz so neu ist es eigentlich nicht.
Mir schwebt eine politische Drama-/Thriller-Serie vor, die im galaktischen Senat der Republik angesiedelt ist. Eventuell begleitet sie einen planetaren Politiker, der kurz vor seinem Einzug in den galaktischen Senat, also seinem Umzug nach Coruscant in die Höhle des Löwen, steht. Ich stelle mir die Serie wie eine Mischung aus Rome, House of Cards, Westwing und ein bisschen Game of Thrones vor. Eventuell schlägt sich der Held oder die Heldin der Serie anfangs noch auf seinem/ihrem Heimatplaneten mit diversen Problemen herum. Viele Entscheidungen jedoch kann der Planet nicht für sich selbst treffen, sondern muss sich der Republik unterordnen. Daraus entsteht im Hauptcharakter die Motivation auf die galaktische Ebene der Politik aufzusteigen und dort die Verhältnisse für seine Heimatwelt zu verbessern.
Zeitlich würde ich die Serie parallel zu Star Wars Episode 1 und 2 und Clone Wars ansiedeln wollen. Politisch gesehen ist diese Periode besonders spannend und ereignisreich. In späteren Staffeln – also parallel zu den Clonkriegen – wenden sich der frustrierte Hauptcharakter und seine Heimatwelt von der Republik ab und schließen sich den Separatisten an. Die Konflikte sind dann irgendwann nicht mehr nur rein politischer Natur, sondern kriegerischer.

Deswegen finde ich die Idee spannend

Einmal abgesehen davon, dass die politische Situation in der Prequeltrilogie zwar immer mitschwingt – was meiner Meinung nach zu ihren Stärken zählt – kommt die politische Ebene in den bisherigen Filmen und Serien dennoch etwas zu kurz. Und schon durch die zeitliche Ansiedlung gäbe es zahllose unmittelbare Bezüge zu Ereignissen und Figuren aus bisherigen Filmen, Serien, Comics und Büchern die man einbauen könnte und sollte. Besonders in Star Wars Clone Wars werden viele Anknüpfungspunkte geboten. Gastauftritte vieler bekannter Gesichter würden die Serie für Fans noch einmal interessanter und unterhaltsamer machen. Ich denke dabei nicht nur an kleine Nebenrollen, sondern vielleicht auch an wichtige Persönlichkeiten wie Senator Palpatine oder Count Doku als Separatistenführer.

Macht mit!

Und jetzt ist es an euch! Erzählt mir welche Star Wars TV-Serie ihr euch wünschen würdet! Dabei muss das natürlich nicht so ausführlich sein wie bei mir 😉

Advertisements