Moin moin!

Die Oscarwochen bei den 5 Besten gehen weiter! Heute geht es um die Top RegisseurInnen, die bisher mit keinem Oscar für die beste Regie bedacht worden sind. Das finde ich ein wenig schwierig, da dem Regisseur in meinen Augen auch der Oscar für den besten Film gebührt. Traditionell bekommt den jedoch der Produzent/das Produzententeam. Egal, kommen wir einfach direkt zur Liste!
Wie immer gilt: Keine Reihenfolge, nur Durchnummerierung.

  1. Park Chan-Wook

Das Problem mit den Oscars ist, dass NUR amerikanische Filme überhaupt nominiert werden. Der Rest der Welt muss sich den einen Auslandsoscar teilen. Das ist wirklich eine Schande! Denn Park Chan-Wook dürfte es bei seiner Art von Filmen schwer haben vom eigenen Land für den Auslandsaward nominiert zu werden. Trotzdem konnte er mit Filmen wie The Handmaiden, Lady Vengeance oder Oldboy internationale Preise gewinnen und viel Lob einheimsen. Für einen Oscar wird er aber wahrscheinlich niemals nominiert werden.

  1. Christopher Nolan

Er war zwar schon nominiert, aber nie für die Regie. Bei Meisterwerken wie The Dark Knight (sucht immer noch seines gleichen bei der Inszenierung des perfekten Antagonisten!)  oder Memento hätte man ihn durchaus mal nominieren können. Ich bin allerdings zuversichtlich, dass Nolan irgendwann noch einmal gewinnen könnte. Er ist ja noch relativ jung.

  1. Ridley Scott

Der Mann ist und war für mehrere Genres Stilprägend und drei Mal für die beste Regie nominiert. Wie das aber immer so ist, wird sowas selten mit einem Oscar belohnt. Natürlich waren nicht alle seine Filme ein großer Wurf, aber Klassiker wie Alien, Bladerunner oder auch modernere Filme wie Gladiator sowie Black Hawk Down sprechen für den Mann.

  1. David Fincher

Wurde zwei Mal für eher banale Filme nominiert… aber für großartige Regieleistungen in Fight Club, Sieben und Gone Girl völlig übergangen. Nun. Für die breite Masse sind die Filme wohl schon zu hart. Sowas hat beim Komitee immer schlechte Karten. Leider!

  1. Edgar Wright

Wenn es um Komödien geht gibt es für mich weit und breit keinen besseren Regisseur als Edgar Wright! Aus jeder noch so banalen Begebenheit schafft er es durch geschickte Inszenierung dem Publikum dennoch ein Lachen oder zumindest ein Schmunzeln zu entlocken. Man denke nur an großartige Filme wie Scott Pilgrim oder die Cornetto-Trilogie! Das ganz seltene Talent auch wirklich lustige Komödien zu machen, wird leider viel zu wenig gewürdigt. 0815 Komödien aus den USA sind übrigens einfach immer absolut unlustig!

Bonusnennung: Wes Anderson!

Ich liebe einfach seinen von Symmetrien, pastellfarben und schrulligem Humor geprägten Stil.

Und wie sehr ihr das?

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

Advertisements