Giant Days Band 1-3

4287_0
© Popcom

Fakten

Comic: Giant Days Band 1-3
Autor: John Allison
Zeichner: Lisa Treiman, Max Sarin
Koloristin: Whitney Cogar
Verlag: Popcom (Boom Box!)
Seiten:
112/Band
Sprache:
Deutsch
Lesezeit:
ca. 60 Minuten
Format:
17,1 x 1,5 x 26,1 cm
Erschienen:
Bd. 3: 11.05.17
Preis:
14,00 €/Band (affiliate Link, Stand: 08.01.18)

Handlung

Das erste Semester ist bereits in vollem Gange und der Uni-Alltag zwischen Vorlesungen, Prüfungen, Liebeleien und persönlichen Problemen kann schon mal eine ziemliche Herausforderung sein. Da ist es gut, dass sich die drei jungen Frauen Susan Ptolemy, Esther de Groot und Daisy Wooten zwar nicht gesucht aber im gemeinsamen Studentenwohnheim gefunden haben, denn der Wahnsinn lässt sich nur mit guten Freundinnen durchstehen! Als überraschend dann noch Susans Kindheits- und Jugendfreund McGraw ebenfalls an die Universität der drei Mädels wechselt geht das Chaos erst so richtig los.

giant-days-cover-02
© Popcom

Kurzreview

Der Comic aus dem Hause Popcom beziehungsweise Boom Box! hält sich nicht mit der Ein- und Zusammenführung der Figuren auf, sondern setzt erst einige Wochen nach Semesterbeginn ein. Die drei Studentinnen sind bereits beste Freundinnen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Da wäre die bodenständige, lässige und eher pragmatische Kettenraucherin Susan, der schöne von Selbstzweifeln geplagte Grufti und Männerschwarm Esther de Groot sowie das clevere aber etwas weltfremde Mauerblümchen Daisy. Durch ihre sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten, Interessen, Talente und Schwächen ergänzen sich die drei jedoch hervorragend. Das funktioniert zum einen auf der narrativen Ebene für die Figuren sehr gut und zum anderen übergeordnet für den Leser, der sich wohl zumindest ab und zu mit mindestens einer der drei Identifizieren oder zumindest empathisch mit ihr fühlen kann. Abgerundet wird das Ensemble durch die beiden sehr wichtigen Nebenfiguren McGraw, ein alter Freund von Susan, und den hoffnungslos in Esther verliebten Ed. Alle Figuren sind dabei gut geschrieben, fühlen sich echt und realistisch an und haben das Herz am rechten Fleck, auch wenn vieles natürlich dramatisch überzeichnet ist.
Das gibt auch den Ton der Serie vor, der stets zwischen Wortwitz, absurden Episoden und leisen Charaktermomenten pendelt aber immer in sich sehr stimmig ist. Die Serie lässt sich vom Feeling und vor allem vom Aufbau her wohl gut mit einer besseren Fernsehsitcom vergleichen. Die Kapitel sind in chronologischer Reihenfolge abgefasst doch die Erzählweise ist eher episodisch. Das größere Ganze, also die Charaktere an sich, ihre Beziehungen, ihre Gefühle und so weiter, entwickelt sich fortlaufend weiter.

giant-days-cover-03
© Popcom

Passend zur Stimmung und dem Überzeichneten des Comics sind die Charakterdesigns sehr cartoonig und ausdruckstark. Besonders die Gesichter spiegeln stets die Stimmungen aller Figuren sehr gut wieder, aber auch die Gestik und Körperhaltungen sind sehr gelungen. Insgesamt sind die Zeichnungen zwar sehr farbenfroh aber nicht quietschbunt. Die Hintergründe wechseln dabei zweckmäßig je nach Situation und was betont werden soll zwischen eher realistischen Darstellungen der Umgebung und einfarbigen konturlosen Farbflächen. Obwohl ab irgendwann im zweiten Band der Zeichner wechselt und die Outlines sich etwas verändern fühlt sich alles dank der gleichbleibenden Kolorierung wie aus einem Guss an und gefällt mir optisch insgesamt wirklich gut.

ComiceinsteigerFazit

Giant Days ist so ein Comic zu dem man gar nicht viel erzählen kann, der aber einiges zu bieten hat. Mit seinen drei weiblichen Haupt- und seinen zwei wichtigen männlichen Nebenfiguren bietet die Serie starke und sehr unterschiedliche Charaktere mit individuellen Problemen, Schwächen, Stärken und Glücksmomenten. Das Ensemble fühlt sich trotz aller Überzeichnung sehr realistisch an und meistert den Unialltag mit jeder Menge Witz, Charme und einer guten Portion Chaos. Zwischen Wortwitzen und absurden Momenten ist aber stets auch Platz für leise Charaktermomente. Eine unbedingte Empfehlung für junge Erwachsene, Studenten und Fans von TV-Serien wie Scrubs.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Giant Days Band 1-3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s