Kein Review zu Monstress Bd. 3 oder: vielleicht irgendwie doch?

monstress3_rgb-7488b7a7

Bereits vor einigen Wochen schrieb ich einen Artikel darüber warum ich das eine oder andere Review auch mal bleiben lasse. Die Gründe in dem Artikel waren von recht allgemeiner Natur und trafen so für mich schon häufiger zu. Als ich nun letzte Woche endlich den dritten Band der großartigen Serie Monstress las und ihn anschließend rezensieren wollte musste ich lange hin und her überlegen wie ich die Sache angehen könnte. Warum ich zu dem Schluss kam das Review auch hier bleiben zu lassen möchte ich kurz schildern.


Monstress ist nämlich ein besonderer Fall. Denn bisher musste man immer mindestens ein halbes Jahr auf einen neuen Band warten, was bedeutet, dass die Zeitabstände zwischen den Bänden sehr groß sind. Zudem ist jeder Band dann auch noch recht umfangreich. Bei vielen Comics wäre das keine größere Schwierigkeit. Bei Monstress hingegen schon. Denn die Welt ist riesig, komplex und voll verschiedener Völker, ihrer Geschichten und ihrer Konflikte untereinander und in den eigenen Reihen. Als Leser wird man praktisch mit einer ganzen Welt erschlagen. Diesen riesigen Komplex zu erfassen und eine klare Handlung in dem Ganzen zu erkennen ist die eine Sache und schon schwierig genug. Das Erfasste dann jedoch auch noch in Worte zu fassen, zu bewerten und eine Empfehlung auszusprechen ist um einiges schwieriger. Denn natürlich möchte ich dem Ausgangsstoff in meinen Artikeln gerecht werden. Und im Falle von Monstress ist das äußerst kompliziert, denn Monstress ist – um es in einem Wort zu sagen – „Groß“.
Das Projekt ist sehr ambitioniert und verheiratet streng matriarchalische Gesellschaftsstrukturen, klassische epische Fantasy mit fernöstlicher Folklore, Steampunk- und Jugendstilästhetik und einer guten Portion Lovecraft. Das klingt zwar erstmal sehr wüst und überambitioniert aber das Duo aus Autorin Marjorie Liu und Zeichnerin Sana Takeda schaffen es all diese Elemente scheinbar spielend leicht miteinander zu verheiraten und zu einem stimmigen und vor allem stimmungsvollen Gesamtwerk zu formen. Dabei kommt ein Comic raus der ziemlich einzigartig, dabei unterhaltsam und spannend, aber eben auch komplex und vielschichtig ist. All das führt dazu, dass der Comic wie eingangs erwähnt recht sperrig und schwer zugänglich daherkommt. Er ist sehr vieles, aber kein „easy Reading“. Im Idealfall liest man unmittelbar vor dem neuen Band immer noch mal die vorherigen Sammelbände. So kommt man als LeserIn besser in einen Fluss und es fällt leichter die Geschichte und alles drumherum zu erfassen. Wer sich jedoch auf den Comic einlässt und sich die nötige Zeit nimmt nach dem Lesen nochmal alles zu überdenken wird mit einer guten Geschichte in einer spannenden sowie interessanten Welt belohnt. Dass der Comic mit seiner Melange aus westlichem Zeichenstil, japanischem Mangastil, Jugendstil und Steampunkelementen sowie einer eingeschränkten aber sehr schönen Farbpalette auch noch großartig aussieht ist nur noch ein Grund mehr sich die Serie anzusehen.
Die vielen Aspekte des Werkes nutzenstiftend zu beschreiben sprengt nach meinen Maßstäben den Rahmen eines herkömmlichen Reviews. Das Werk nur oberflächlich zu loben oder den gegenüber anderen Comics schwierigeren Zugang zu beschreiben ist meiner Meinung nach nicht ausreichen um dem Werk angemessen zu begegnen. So wie es allen künstlerischen Werken nicht gerecht wird sie auf eine Punktesala von 1 bis 10 oder auf einen bis fünf Sterne zu reduzieren wird ein herkömmliches Review Monstress nicht mehr gerecht. Darum müsst ihr anstelle eines klassischen Reviews nun mit diesem Artikel vorlieb nehmen.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Kein Review zu Monstress Bd. 3 oder: vielleicht irgendwie doch?

  1. Ich hab den ersten Band gelesen und quasi das gleiche Problem: wie bewerten? Meine Lösung war ähnlich wie deine. Es sieht gut aus, ist aber noch nicht mal im Ansatz klar worum es geht. Deswegen habe ich aber auch meine Probleme mit Enthusiasmus den nächsten Band zu kaufen und lesen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s