Follow me in

follow+me+in
© Avery Hill Publishing

Fakten

Comic: Follow me in
Autorin & Zeichnerin: Katriona Chapman
Verlag: Avery Hill Publishing (mit Beispielbildern)
Sprache: Englisch (ein wenig Spanisch)
Seiten: 248
Lesezeit: ca  2,5-3 Stunden
Format: 16,5 x 2,5 x 21,6 cm
Erschienen: 06.11.2018
Preis: 20,48 € (affiliate Link, Stand: 22.02.19)

Handlung

Das Jahr 2003. Katriona und ihr Freund Richard geben ihre Jobs in Amsterdam auf um für 9 Monate mit leichtem Gepäck durch Mexiko zu reisen, Land und Leute kennenzulernen und einmal alles hinter sich zu lassen. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn man das größte Problem mit auf den Weg nimmt: Richards Alkoholproblem…

Kurzreview

Follow me in war einer meiner Spontankäufe im Dezember nachdem ich es bei LaraKaaa auf Twitter gesehen habe. Die Optik und das Thema hatten mich angesprochen, weil das Buch etwas völlig anderes ist als das was ich sonst lese.
Das Buch, ich nenne es extra nicht Comic, lässt sich am besten als eine Mischung aus illustriertem Reisebericht, autobiografischem Comic und Reiseführer-light beschreiben. Die Autorin Katriona Chapman erzählt von ihrer gemeinsamen Reise mit ihrem damaligen Partner Richard durch Mexiko. Das Buch steckt voll schöner Momente berichtet aber gelichermaßen auch von den Schwierigkeiten der Reise und vor allem wie Richards Alkoholsucht die Beziehung zusehends belastet. In einer Zeit, in der das Internet bei weitem noch nicht so aussah wie heute, in der man kein Smartphone hatte, in der Mexiko touristisch noch nicht so erschlossen war wie heute, in der man tagelang manchmal niemanden traf der Englisch sprach und in der der man ständig auf das knappe Budget achten muss ist ein unzuverlässiger und unpässlicher Partner natürlich eine doppelte Belastung. Man merkt Autorin und Hauptfigur Kat jederzeit an wie hin und hergerissen sie damals war. Sie war dankbar für diese Reise, die sie ohne Richard nie in Angriff genommen hätte, weil das Ganze sein Traum war. Gleichzeitig wurde ihr aber auch immer klarer, dass dies nicht das Leben ist, das sie will, dass sie selbst bald nicht mehr kann, wenn sie so weitermacht wie bisher. Auf dieser Reise hat sie aber auch wieder das zeichnen für sich entdeckt, was ihre berufliche Zukunft mitbestimmen sollte. Nach Beendigung des Buches hatte ich als Leser den Eindruck zu verstehen wie wichtig diese Reise für Katriona war, dass sie Dankbar ist für das erlebte und dafür das Richard sie trotz der Trennung nach allem auch noch ermutigt hat dieses Buch zu schreiben/zeichnen. Dadurch ist Follow me in ein sehr persönliches Buch geworden.
Die Erzählpassagen in Comicform werden immer wieder durch ein oder doppelseitige Einschübe unterbrochen. In denen schildert Katriona in wenigen Sätzen und vielen Bildern entweder eigene Herangehensweisen an bestimmte allgemeine Dinge wie die tägliche Routine, die Auswahl des nötigen Gepäcks oder die persönlichen kulinarischen Vorlieben oder über besondere Orte und allgemein Wissenswertes. Zusätzlich finden sich an den passenden Stellen einige Originalskizzen, die im Laufe der Reise mit Kohle oder Bleistift entstanden sind. Neben den Comicpassagen ist also für Abwechslung gesorgt, das gefiel mir ziemlich gut.
Auch die Zeichnungen des Buchs sind anders als bei allen Comics, die ich bisher auf diesem Blog vorgestellt habe. Die Bilder wirken sehr klar und aufgeräumt und erzeugen trotz der eher flächigen Kolorierung, die mich an Buntstiftzeichnungen erinnert, durch ein besonderes Augenmerk auf Perspektive und Architektur eine ansprechende Tiefe. Der Zeichenstil wirkt mit den sehr dicken wie mit Kohle oder schwarzen Buntstiften gezeichneten Outlines zwar recht schlicht, verleiht den Figuren jedoch trotzdem die nötige Ausdrucksstärke und arbeitet auch hie und da immer wieder kleine Details heraus.
Perfekt zur Optik und dem geerdeten Thema passt die schöne Umsetzung des Buches seitens des Londoner Verlags Avery Hill Publishing. Man entschied sich für einen seidenmatten sehr starken Hardcovereinband und mattes Papier bei den Innenseiten. So hatte ich jederzeit das Gefühl ein richtig hochwertiges Produkt mit toller Haptik in der Hand zu halten.

Fazit

In Follow me in nimmt Autorin Katriona Chapman den Leser mit auf eine entbehrungsreiche wie auch schöne Reise durch Mexico und berichtet vom Land, den Leuten und dem schleichenden Ende der Beziehung zu ihrem damals alkoholkranken Gefährten Richard. Das Buch ist sicherlich nicht für jeden Comicleser geeignet, kann aber für Romanleser ein sehr guter Einstieg ins Medium sein. Für Interessierte und Aufgeschlossene eine definitive Empfehlung.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s