Ich bin dann mal weg! – Urlaubslektüre

Moin!

Heute möchte ich direkt zum Punkt kommen: Morgen fahre ich in den Urlaub. Dieses Mal geht’s mit dem Schiff von Hamburg los und dann die norwegische Küste rauf bis nach Alta kurz vorm Nordkap und dann wieder runter bis zurück nach Hamburg. Das heißt ich bin zwei Wochen lang unterwegs und der Blog hat auch erstmal Urlaub. Für mich heißt das aber auch, dass ich aller Voraussicht nach endlich mal wieder dazu komme Bücher zu lesen! Jedenfalls hoffe ich das. Man weiß ja nie.
Doch da stellt sich wieder die quälende Frage welche Bücher man denn mitnehmen soll. Hilfreich war mir bei der Auswahl dieses Mal wieder Musik. Denn momentan stehen bei mir mal wieder ein ganz bestimmter Blind Guardian Silberling, eine gewisse österreichische Black Metal Band mit Hang zur epischen Fantasy und die gelungene chorale Vertonung zweier Gedichte eines recht bekannten Schriftstellers ganz hoch im Kurs. Obwohl die Musik unterschiedlicher kaum sein könnte haben das Album, die Band und die Stücke eine wichtige Gemeinsamkeit: Sie alle widmen sich den Geschichten der Welt Arda, die J. R. R. Tolkien einst ersann und zu Papier brachte. Und wisst ihr was? Das hat mir ziemlich Lust bereitet mich endlich wieder an Tolkiens Werke zu wagen. Und was passt besser zu den… epischen Landschaften Norwegens, deren Mythen und Sagen Tolkien nicht unerheblich beeinflusst haben?




Silmarillion.jpg
© Klett-Cotta

Vor vielen Jahren habe mit Der Hobbit und Der Herr der Ringe die bekanntesten und zugänglichsten Bücher bereits gelesen. Darum wird es jetzt, viele Jahre später, endlich Zeit mich seinem Hauptwerk, dem Silmarillion, zu widmen. Das ist zwar keine leichte Kost und mitunter sogar ziemlich anstrengend aber ich werde es riskieren.

STARWARSJOURNEYTOEPISODE7VERLORENEWELTEN_Roman_673.jpg
© Panini

Als Gegenpol brauche ich allerdings auch etwas zum entspannten Lesen und zur bloßen Unterhaltung. Dass ich hierfür zu einem Star Wars Roman greife dürfte niemanden überraschen. Vor über einem Jahr habe ich Verlorene Welten (Lost Stars im Original) schon einmal angefangen aber zugunsten von Comics und anderen Dingen erstmal wieder ruhen lassen. Diesen Urlaub möchte ich dem Buch einen wohlverdienten zweiten Anlauf gönnen, denn Claudia Grays andere Star Wars Romane Blutlinie und Leia: Prinzessin von Alderaan haben mir sehr gefallen. Vor allem wegen der toll geschriebenen Frauenfiguren. Bei dem guten Ruf des Buches wird es höchste Zeit es endlich „richtig“ zu lesen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Märzanfang. Wir lesen uns nach dem Urlaub!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s