Aliens: Defiance Bd. 1 & 2

Fakten

Comic: Aliens: Defiance Band 1 & Band 2
Autor: Brian Wood
Zeichner: Tristan Jones,Riccardo Burchielli, Stephan Thompson, Tony Brescini, Eduardo Francisco
Kolorist: Dan Jackson
Verlag: Image Comics
Sprache: Deutsch
Seiten: 160 & 152
Lesezeit: ca 60 Minuten/Band
Format: 17 x 1,7 x 25,9 cm
Erschienen: 18.03. und 11.12.2018
Preis: 18€ | 18€ (affiliate Link, Stand: 16.01.19)

Handlung „Aliens: Defiance Bd. 1 & 2“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Road to Alien: Covenant: Aliens – Die Rückkehr (1986)

aliens_ver1
© 20th Century Fox

Auf Ridley Scotts ersten Alien-Film folgte also 1986, diesmal durch James Cameron, die Rückkehr der fiesen Biester aus dem All. Die Handlung des zweiten Teils knüpft dabei nahtlos an die Ereignisse aus „Alien“ an.

Nachdem Ellen Ripley 57 Jahre lang im Kälteschlaf durch den Welttraum trieb, wird ihr Raumgleiter von einem Bergungsschiff entdeckt und zu einer Raumstation gebracht. An Bord erfährt sie, dass LV-426 (der Planet aus Teil 1) inzwischen kolonialisiert wurde. Bis der Kontakt zu besagter Kolonie unerwartet abbricht glaubt ihr Niemand die Erzählungen über die Ereignisse an Bord der Nostromo. Als einzige, die bisher Erfahrungen mit der außerirdischen Lebensform sammeln konnte, wird Ripley als Spezialistin mit einer Militäreinheit zur Kolonie auf LV-426 geschickt um die Lage zu erkunden. Das Bild vor Ort ist erschreckend: Die Truppe um Ripley trifft auf Spuren von Kämpfen und Aliennestern und auch der erste Angriff lässt nicht lange auf sich warten. Wie es scheint gibt es in der Kolonie keine Überlebenden…
Der Regiewechsel zog auch einen Stilwechsel nach sich. Weg ging es vom eher gemächlich erzählten Horror des sehr düsteren ersten Teils hin zu wesentlich mehr Action und vor allem mehr Aliens. Der Militärtruppe sei Dank kommt es nun zu der einen oder anderen Schießerei und Explosion. Leider erreicht der zweite Teil dadurch nicht mehr ganz die atmosphärische Dichte des ersten Teils und ist weniger klaustrophobisch. Die neuen Sets an sich sind aber nicht weniger stimmungsvoll und gut gestaltet als im Vorgänger. Sie werden nur anders, actionlastiger inszeniert. „Road to Alien: Covenant: Aliens – Die Rückkehr (1986)“ weiterlesen

Arrival [Kino]

cp8v8n0vmaadzn6-jpg-large
Poster by Paramount Pictures

Fakten

Titel: Arrival
Regie: Denis Villeneuve
Genre: Science-Fiction, Drama, Mystery
Studio: Paramount Pictures
Laufzeit: 117 Minuten
Erschienen: 24.11.2016

Handlung

Zwölf muschelförmige schwarze Gebilde tauchen wie aus dem Nichts an verschiedenen Orten über den ganzen Erdball verteilt auf. Ziemlich schnell steht eines fest: Es handelt sich um die Raumschiffe einer außerirdischen Lebensform. Eines dieser Raumschiffe landete mitten im Herzen der USA. Das US-Militär stellt deshalb umgehend einen wissenschaftlichen Stab um die Linguistin Louise Banks (Amy Adams) und den Physiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) zusammen um das Raumschiff zu untersuchen und vor allem um Kontakt zu den Aliens aufzunehmen. Doch wie tritt man mit einer Lebensform in Kontakt deren wahlgesangähnliche Sprache, deren Schrift und deren Denkweise und Hirnstruktur sich signifikant von der unseren unterscheidet? „Arrival [Kino]“ weiterlesen