5 besten am Donnerstag: Die besten Albumtitel

Moin zusammen!

Nachdem es letzte Woche um die poetischsten Songtitel ging dreht sich heute alles um die besten Albumtitel. Da ich einfach auf schöne Sprache etc stehe bewegt sich das heute in eine ganz ähnliche Richtung und macht es mir genauso schwer mich auf wenige Titel zu beschränken. Dieses mal wähle ich 5 Toptitel (einer pro Band) – die ich nicht gewertet sortiere – und ein paar honorable mentions. „5 besten am Donnerstag: Die besten Albumtitel“ weiterlesen

Advertisements

5 besten am Donnerstag: Die schönsten poetischen Songtitel

Moin!

Es ist wieder soweit! Heute ist mal wieder einer meiner Themenvorschläge dran. Das heißt ich stehe heute unter Zugzwang und kann nicht enttäuschen. Bei Poesie und Songtitel kommt es bei mir ganz auf den Klang und vor allem das Gefühl an. Es gibt auch so Songs, die finde ich gar nicht mal soooo toll aber der Titel klingt einfach nach der Überschrift eines phantastischen Gedichts! Und – oh weh! – heute kann ich mich unmöglich auf nur fünf Titel beschränken. Damit ich den Rahmen nicht sprenge beschränke ich mich einfach auf fünf Bands mit dazugehörigen Songtiteln. Und wie das bei Poesie und anderer Kunst so ist möchte ich nichts durch eine Rangfolge werten sondern nummeriere einfach in der Reihenfolge durch, in der die Titel mir einfallen. Viel Spaß mit meinem speziellen Geschmack! Sofern nicht anders vermerkt sind die Songs von Spotify verlinkt.

1. Dornenreich:
Woran erkennt mich deine Sehnsucht morgen?
Reime faucht der Märchensarg
Wer hat Angst vor Einsamkeit?
Erst eine Träne löscht den Brand
Trauerbrandung
Zu träumen wecke sich, wer kann

2. Wolves on the Throne Room
A Diadem of 12 Stars
I will lay down my Bones among the Rocks and Roots (youtube)

3. Empyrium
Kein Hirtenfeuer glimmt mehr
Die Schwäne im Schilf
Where at Night the Wood Grouse play
When Shadows grow longer
The Days before the Fall

4. Nocte Obducta
Die Schwäne im Moor
Tage, die welkten
Im Dunst am ewigen Grab der Sonne
– Aschefrühlung (leider weder auf youtube noch auf spotify)

5. Nargaroth
An indifferent Cold in the Womb of Eve
A Whisper underneath the Bark of old Trees
Abschiedsbrief des Prometheus (youtube)
Herbstleyd

Honorable Mentions:
Xasthur – Beauty is only Razor Deep & The Prison of Mirrors
Alcest – Sur l’océan couleur de fer
Drautran – Gebaren des Sterbens in klanglosen Sphären
Sojourner – The Shadowed Road & Our Bones among the Ruins & Empire of Ash
Primordial – Where greater Men have fallen
Agrypnie – Der tote Trakt & Brücke aus Glas
Loreena McKennitt – The dark Night of the Soul
u.v.m.!

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

5 besten am Donnerstag: Die 5 besten Filme, die vor meiner Geburt erschienen sind

Moin zusammen!

Schon wieder alre Schinken? Wie ihr inzwischen vielleicht wisst stehe ich nicht besonders auf alte Filme. Aber natürlich gibt es Ausnahmen! Und um die soll es hier gehen. Da ich die folgenden Filme schon mehrfach beschrieben habe spare ich mir einen Kommentar. Für eine ausführliche Liste wie letzte Woche fehlt mir heute leider auch die Zeit. Allerhand der Filme findet ihr auch nochmal in den Jahrzehts-Topten von vor wenigen Monaten. Darum nun direkt nur Liste. Es sei nur noch angemerkt, dass dies sicherlich nicht die „ultimative“ Liste ist. Je nach Tagesform und Lust und Laune kann sich auch anders ausfallen. Ach das wichtigste hätte ich fast vergessen: Diese Woche müssen die Filme vor 1988 erschienen sein 😉

1. Star Wars Episode V: The Empire strikes back (1980)
2. Alien (1979)
3. 2001: A Space Odyssey (1968)
4. Full Metal Jacket (1987)
5. Blade Runner (1982)

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

5 besten am Donnerstag: Filme, die meine Filmleidenschaft beeinflusst haben

Moin!

Nach einigen Wochen Pause geht es endlich mit den 5 besten weiter – und dann auch gleich noch mit so einem Bockschweren Thema! Das kann ich eigentlich kaum beantworten. Das ist eher ein schleichender Prozess und nicht an einem entscheidenden Moment festzumachen. Ein paar Filma fallen mir jedoch ein, die mich in meinem Filmgeschmack und -Konsum geprägt haben. Bei diesem Thema kann ich beim besten Willen keine Wertung vornehmen und Nummeriere die Filme daher einfach nur durch. „5 besten am Donnerstag: Filme, die meine Filmleidenschaft beeinflusst haben“ weiterlesen

Gründe Reviews auch mal ausfallen zu lassen

Moin!

An dieser Stelle sollte eigentlich ein Review zu Giant Days Band 5 stehen. Sollte, hätte, könnte. Warum ich mich allerdings dagegen entschieden habe und was es bei mir noch für Gründe gibt ein Review nicht zu schreiben möchte ich an dieser Stelle erläutern.

Grund 1: Es gibt nichts (mehr) zu sagen

Anlässlich des ausgelassenen Reviews zum bereits 5 Band der Serie Giant Days fange ich mit einem bei mir persönlich recht Comicspezifischen Grund an: Ich habe nichts (mehr) zum Comic zu sagen! „Gründe Reviews auch mal ausfallen zu lassen“ weiterlesen

Happy Birthday to Me! – 2 Jahre Medienecke!

Moin zusammen!

Heute vor genau 2 Jahren habe ich diesen kleinen Blog ganz bescheiden und ohne große Erwartungen ins Leben gerufen und mein erstes Review zu Star Trek Beyond veröffentlicht. Seitdem hat sich einiges getan. Ich habe ein paar regelmäßige Leser und ein paar unregelmäßige leser gewonnen, mich den 5 besten am Donnerstag angeschlossen und das eine oder andere Review geschrieben.
Wie es scheint konnte ich sogar die Reichweite mehr oder weniger konsequent immer weiter ausbauen. 2018 habe ich in fast allen Bereichen jetzt schon fast die Gesamtwerte des Vorjahres erreicht – das ist doch was! Und so lange ich Zeit und Lust habe weiterzumachen wird sich auch nicht so viel verändern. Es sei denn IHR habt Anregungen und Vorschläge! Die könnt ihr gern hier abgeben. Wer weiß, vielleicht erreiche ich ja irgendwann Gefilde in denen ich kein schlechtes Gewissen hätte zumindest ab und zu mal bei Verlagen nach Rezensionsmustern und ähnlichem anzufragen.

Bleibt mir nur noch mich bei den treuesten Lesern zu bedanken: Dankeschön und auf ein weiteres Jahr Luziferians Medienecke!

giphy

 

Hitzefrei!

Moin ihr Lieben,

wie es scheint gibt es diese Woche keine 5 besten am Donnerstag. Da ich diese Woche und das vergangene Wochenende neben meinem Hiwi-Job noch anderer Arbeit nachgegangen bin und die Temperaturen um die 30° C meinen Verstand toasten mache ich grade Hitzefrei!
Gestern habe ich trotzdem Volume 3 von Doctor Aphra gelesen – ein Review ist also geplant. Ich denke das wird es spätestens am Montag zu lesen geben. Außerdem laufen die Vorbereitungen auf das neue World of Warcraft Add-On Battle for Azeroth auf hochtouren.

giphy.gif

Also in diesem Sinne: Bleibt nicht zu lang in der Sonne, trinkt viel und gönnt euch ein Eis. Oder auch 2!

5 besten am Donnerstag: Die 5 lustigsten Filme

Moin,

es gibt Tage da vergisst man etwas und es gibt Tage da hat man einfach keine Zeit. Heute ist so ein Tag da trifft irgendwie beides zu. Darum komme ich heute ohne Umschweife zu den fünf lustigsten Filmen! Dieses mal sogar mit einer Wertung der Top 3 😉

1. Hot Fuzz (Edgar Wright, 2007)
2. Scott Pilgrim vs. the World (Edgar Wright, 2010)
3. Tucker & Dale vs. Evil (Eli Craig ,2010)
4/5. Shaun of the Dead (Edgar Wright, 2004)
4/5. Micmacs – Uns gehört Paris (Jean-Pierre Jeunet, 2009)

Honorable Mention:
Braindead (Peter Jackson, 1992)

Bestimmt habe ich wieder irgendwas vergessen. Die Liste ist trotzdem absolut reptäsentativ für meinen Humor!

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

5 besten am Donnerstag: Die 5 lustigsten Serien/Sitcoms

Moin,

heute gibt es endlich wieder die fünf besten am Donnerstag! Dabei dreht sich alles um die lustigsten Serien. Für mich ein Thema, das ich gar nicht so einfach finde, weil ich Comedy fast nie lustig finde. Schon gar nicht diese weichgespühlte amerikanische Mainstreamkacke  und den dünn angerührten Pipi-Kacka-Kiffer-„Humor“ der leider recht weit verbreitet ist. Ich muss mal schauen, ob ich überhaupt fünf Serien zusammenbekomme die ich tatsächlich lustig finde – da fallen die ganzen 90er und 2000er Klassiker leider allesamt durch. Mein Humor ist zwar einigermaßen breit gefächert aber doch recht speziell. Ich nummeriere einfach nur mal wertungsfrei durch.

Edit:
Ich habe den großartigen Totortreiniger Heiko Schotte vergessen! :O

1. Santa Clarita Diet
Bei der ersten Folge dachte ich noch: Ohhhhhh was soll denn das? Aber ab der zweiten Folge wurde es wirklich, wirklich lustig! Die Santa Clarita Diet ist blutig, rabenschwarz, voll absurder Situationskomik und genialer Dialoge. Die Serie ist wirklich erfrischend anders und hat einen ganz eigenen Tonfall der sich schwer in Worte fassen lässt. „5 besten am Donnerstag: Die 5 lustigsten Serien/Sitcoms“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Die besten Filme von 2010 bis 2015

Moin zusammen,

in großen Schritten nähern wir uns der Gegenwart. Das heißt ich hab immer mehr der Kinostarts auch tatsächlich gesehen! Das macht die Auswahl antürlich nicht länger. Wie verganegen Woche werde ich wieder eine Perle pro Jahr rauspicken und den Rest in die honorable Mentions auslagern.

1. Inception (2010)
2. Drive (2011)
3. Die Jagd (Dänemark, 2012)
4. The Wolf Of Wall Street (2013)
5. Nightcrawler (2014)
________________
6. Der Marsianer (2015)

Honorable Mentions:

„5 besten am Donnerstag: Die besten Filme von 2010 bis 2015“ weiterlesen