Wonder Woman [Kino]

wonder-woman-2017-5
© Warner Bros.

Fakten

Titel: Wonder Woman
Regie: Patty Jenkins
Genre: Action, Drama, Superheldenverfilmung
Setting: Krieg
Drehbuch: Allan Heinberg
Produktion: Warner Bros.,
DC Entertainment, Atlas Entertainment,
Cruel & Unusual Films
Verleih (Kino): Warner Bros. GmbH
Laufzeit: 141 Minuten
Kinostart: 15.05.2017

Handlung

Amazonenprinzessin Diana lebt im Paradies. Behütet von ihrem Stamm starker Amazonenkriegerinnen fehlt es ihr abgeschottet vom Rest der Welt an nichts. Doch schon als kleines Mädchen fühlt sie sich zum harten Kampftraining hingezogen. Hinter dem Rücken ihrer Mutter der Königin lässt sich das Mädchen zu einer Kriegerin ausbilden.
Als sie zu einer jungen Frau herangewachsen ist stürzt der britische Spion Trevor in den Gewässern vor der Insel mit seinem Flugzeug ab. Unwissend führte er so ein deutsches Kriegsschiff nach Themyscira, der Insel der Amazonen. Nachdem die Kriegerinnen den Angriff der Soldaten unter Verlusten abwehren können berichtet Trevor vom Schrecken des ersten Weltkriegs und dass er eine wichtige Mission zu Ende bringen muss um unschuldige Leben zu retten. Diana ist überzeugt, dass der Kriegsgott Ares, der mit den Amazonen noch eine Rechnung offen hat, hinter all dem steckt. Sie flieht mit dem gestrandeten Soldaten von ihrer Insel um Ares das Handwerk zu legen und den Krieg, der alle Kriege beenden soll, wirklich zu einem Ende zu bringen.

„Wonder Woman [Kino]“ weiterlesen

Rogue One: A Star Wars Story [Kino]

Es ist endlich soweit und Rogue One: A Star Wars Story hat die deutschen Kinos gestürmt. Ich habe den Film bereits letzte Nacht in einer Mitternachtspremiere gesehen und möchte euch meine Meinung weitestgehend Spoilerfrei darlegen. Spoiler schreibe ich in weiß – um gelesen zu werden müsst ihr an den entsprechenden Stellen nur den Text markieren. Die Star Wars Woche ist nun auch leider schon wieder vorbei. ich hoffe sie hat euch gefallen! Lasst mir doch bitte euer Feedback hier. Viel Spaß und Möge die Macht mit euch sein!

Handlung

Die Handlung ist schnell erzählt: Die junge Frau Jyn Erso wird von einigen Rebellen aus imperialer Gefangenschaft befreit, denn sie ist die Tochter von Galen Erso, dem klugen Wissenschaftler, der die neue imperiale Superwaffe konstruiert hat – den Todesstern. Da die Rebellen hoffen, dass der rebellierende Extremist Saw Gerrera den Aufenthaltsort von Galen Erso kennt und näheres über die Gerüchte zur imperialen Super-Waffe weiß, wird Jyn von der Rebellenallianz zwangsrekrutiert um Saw, der sie aufgezogen hat, aufzustöbern und mit ihm zu reden. Auf Grund seiner extremen Haltung gab es nämlich ein Zerwürfnis mit der Allianz. Ziemlich schnell steht eines fest: Die Gerüchte sind war und die Waffe scheint sogar noch viel gefährlicher zu sein als es zu ahnen war. Mit dieser mächtigen Waffe könnte das Imperium seine Terrorherrschaft über die Galaxis zementieren und die aufflammende Rebellion im Keim ersticken… „Rogue One: A Star Wars Story [Kino]“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 2: Hacker, Hotdogs, Handgranaten!

Es ist Zeit für die zweite Runde Kurz Kommentiert, viel Spaß!

Mr. Robot Staffel 2 [VoD, Amaton Prime, 12 Folgen/ca 45 Minuten]

Die zweite Staffel knüpft unmittelbar an die Handlung des Vorgängers an. Zugunsten einiger Subplots und Elliots psychischer Probleme, die im Vordergrund stehen, hatte ich das Gefühl, dass das große Ganze nur geringfügig vorangekommen ist. Dazu wird die Serie dann auch noch in ihren Erzählstrukturen komplexer beziehungsweise manchmal vielleicht sogar eher verwirrender. Das liegt daran, dass Elliots Paranoia, seine Gedächtnislücken und der Konflikt mit seinem zweiten Ich Mr. Robot im Vordergrund stehen. Neben dem Wechsel der verschiedenen Perspektiven springt die Serie nun auch vermehrt zwischen verschiedenen Zeitebenen und… Versionen der Realität hin und her „Kurz Kommentiert 2: Hacker, Hotdogs, Handgranaten!“ weiterlesen