5 besten am Donnerstag: Die schönsten Albumcover

Moin zusammen,

es ist wieder Donnerstag und das heißt es wartet eine neue Toplist auf euch. Nachdem ich letzte Woche ausgesetzt habe (ich habe absolut kein Problem damit wenn eine Serie endet) geht es heute wieder um Musik. Oder genauer gesagt um „die schönsten Albumcover“. Und DAS ist genau mein Thema! Kein Wunder, habe ich es doch selbst vorgeschlagen 😉
Vor nichtmal zwei Jahren bin ich auf Schallplatten umgestiegen wenn es um musikalische Neuanschaffungen geht. Das hat zweierlei Gründe: Erstens mag ich das entschleunigte. Eine Schallplatte braucht Ruhe und Zeit und läuft bei mir nicht nur zur Hintergrunduntermalung. Schallplatten sind für mich so ein schönes Sonntagnachmittag-Ding, für das man keine Zeit hat sondern sich Zeit nimmt.
Ein zweiter Grund warum ich mich für Schallplatten statt für MP3s oder CDs entscheide liegt in meiner Kunst- und Designaffinität begründet. Ich liebe einfach das große Format von ca 30x30cm eines Plattencovers. Darauf kommen die Artworks viel besser zur Geltung und sie dienen mir mitunter sogar als Dekorationsobjekte.
Heute möchte ich meine Liste einfach mal gar nicht nummerieren mich dafür aber auf Alben beschränken, die ich tatsächlich auch selbst in physischer Kopie besitze. Dementsprechend dürfte da musikalisch nur für wenige etwas interessantes dabei sein. Okay, mein Geschmack in Sachen Kunst ist allerdings teilweise auch gewöhnungsbedürftig schätze ich. Albencover, die alte Kunstwerke oder Werke angesehener Künstler als oder als Teil des Artworks verwenden lasse ich einmal weg (Viele Metal Bands greifen beispielsweise auf Arbeiten H. R. Gigers oder Zdzisław Beksińskis zurück, welche zwei meiner Lieblingsküntler sind. Das wäre schlicht unfair) „5 besten am Donnerstag: Die schönsten Albumcover“ weiterlesen

Advertisements

5 besten am Donnerstag: 5 Songs die mich an einen Film denken lassen

Moin zusammen,

das ist mal wieder eine recht harte Nuss, denn ich bin gar kein so großer Fan von normaler Musik in Filmen und verbinde Songs auch eher weniger mit Filmen (da denke ich eher an die klassischen Soundtracks). Erschwerend kommt hinzu, dass ich die Songs für eine solche Liste natürlich auch selbst noch gutfinden möchte – das grenzt das Feld enorm ein! Ein paar habe ich aber trotzdem gefunden. Dieses mal wieder ohne Wertung und in der Reihenfolge in der sie mir eingefallen sind durchnummeriert.

1. Enya – May it be (Lord of the Rings/Der Herr der Ringe)

„5 besten am Donnerstag: 5 Songs die mich an einen Film denken lassen“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Unsere 5 All time favourite Songs

Moin zusammen!

Diese Woche geht es bei den 5 besten am Donnerstag wieder um unsere Lieblingslieder. Dieses mal allerdings um unsere All time Favouriten! Naturgemäß ist dies zumindest bei den vorderen Plätzen keine allzu schwere Aufgabe. Aber ganze fünf zusammenzukriegen stellt mich zumindest auf den ersten Denkdurchgang doch vor eine kleine Herausforderung.

1. Blind Guardian – Time stand still (at the iron Hill)

Mein liebster Song vom vielleicht besten Metal Album das je aufgenommen wurde! „5 besten am Donnerstag: Unsere 5 All time favourite Songs“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Valentinstagspecial

Moin,

anlässlich des Valentinstag möchte Gorana in den 5 besten am Donnerstag fünf SchauspielerInnen von uns wissen, in die wir ein kleines bisschen verliebt sind/waren, auf die wir einen kleinen Crush haben und wegen denen wir vielleicht auch mal Filme gucken die uns ohne sie nicht interessieren würden. Das ist natürlich ein äußerst spannendes Thema! Schwieriger wird es da aktuell und verflossen abzugrezen… ich präsentiere: Einen buten Strauß netter Damen!

Natalie Portman
2ed9f844-1045-11e6-86be-02d866374b79

Nicht ganz zufällig fällt die Star Wars Prequel-Trilogie in meine Pubertät… aber so richtig gekriegt hat sie mich als etwas schrullige aber liebenswürdige „Sam“ in Garden State. „5 besten am Donnerstag: Valentinstagspecial“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Die 5 besten verstorbenen SchauspielerInnen

Moin zusammen,

heute ist es für mich mal wieder ganz besonders schwer, denn ich gucke nur ganz ganz ganz ganz selten ältere und noch seltener wirklich alte Filme (30Jahre+). Dementsprechend kenne ich einige Legenden kaum oder immer nur mal aus einem Film. Das reicht natürlich zur Beurteilung kaum aus. Darum ist meine Liste für dieses Thema vielleicht ein bisschen… sagen wir ungewöhnlich, weil sie sich eher auf (vergleichsweise) kürzlich verstorbene beschränken wird. Außerdem ist die Liste sehr spontan entstanden. Diese Woche gibt es ausnahmsweise mal gar keine Nummern, weil ich das hier unangebracht finde und es auch gar nicht so definitiv beurteilen kann.

Alan Rickman
Philip Seymour Hoffman
Anton Yelchin
Heath Ledger
Christopher Lee

Honorable Mention:
Carrie Fischer (Für mehr reicht es leider nicht, da sie nicht so viele Rollen hatte)

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

5 besten am Donnerstag: Die 5 besten noch lebenden Schauspielerinnen

Moin,

nachdem es letzte Woche um die fünf besten/unsere fünf liebsten noch lebenden Schauspieler ging dürfen dieses Mal die Damen ran. Ich fasse mich heute kurz, da ich wenig Zeit habe und liste die Ladys einfach in alphabetischer Reihenfolge nach Nachnamen auf.

1. Amy Adams
2. Emily Blunt
3. Jessica Chastain
4. Natalie Portman
5. Emma Stone

Natürlich könnte man auch die ältere Garde wie Helen Mirren, Judy Dench, Maryl Streep und Co nennen. Ich gucke nur einfach zu wenige Filme mit den Grandes Dames des Films 😉

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

5 besten am Donnerstag: 5 Serien, die ich 2018 sehen möchte

Moin,

wie zum Jahresanfang üblich geht es auch diese Woche wieder um Dinge, die wir uns für dieses Jahr vornehmen. Dieses mal sind das Serien.
Das ist insofern schwierig, als dass ich bis auf einen Neustart nichts auf dem Zettel habe, weil ich schlicht nicht so gut informiert bin. Aber es gibt ja auch genug älteres Zeug, dass ich noch offen habe! Da bekomme ich fünf Stück zusammen, die allerdings nicht nach Wertigkeit sortiert, sondern lediglich in der Reihenfolge in der sie mir einfielen durchnummeriert sind.

1. Star Wars: Clone Wars

Ich habe diese Serie vor einigen Jahren bereits einmal gesehen. Allerdings wurde es allmälich Zeit für einen Rewatch der 5 bzw. 6 Staffeln, da ich dieses Jahr das Buch Dark Desciple und den Comic Darth Maul, Son of Dathomir lesen möchte, die Tie-Ins zur Serie sind und auf unverfilmten Drehbüchern der Serie basieren. Gute Serie zum Nachmittags nebenbei schauen. Bin grade mitten in der ersten Staffel.

2. Altered Carbon (Netflix)

Ich kenne den gefeierten Roman zwar nicht aber hochwertig produzierter Cyberpunk, der direkt auf die Couch geliefert wird, wird im Februar direkt zur Veröffentichung geguckt.

„5 besten am Donnerstag: 5 Serien, die ich 2018 sehen möchte“ weiterlesen

5 Besten am Donnerstag: Die 5 besten Filme, die ich 2017 gesehen habe

Moin!

Mal wieder geht ein filmreiches Jahr zuende und Gorana stellt uns zum Jahresende die Frage alle Fragen: Welche waren die besten Filme, die wir 2017 gesehen haben?
Das ist für mich dieses Jahr gar nicht mal so schwer. Der Fairness halber zähle ich nur Erstsichtungen. Und wie es der Zufall will, erschienen alle Filme meiner Liste auch erst dieses Jahr in Deutschland. Heute gibt es von mir Ausnahmsweise einmal eine gewertete Liste!

„5 Besten am Donnerstag: Die 5 besten Filme, die ich 2017 gesehen habe“ weiterlesen

5 Besten am Donnerstag: Meine 5(3) Lieblingsautoren

Puh, heute möchte Gorana unsere fünf Lieblingsautoren von uns wissen.

Die Frage kann ich eigentlich gar nicht beantworten, da es kaum Autoren gibt von denen ich mehr als ein Buch oder eine Reihe von Büchern gelesen habe (Comics und Manga zähle ich mal nicht mir). Darum wird das heute ganz kurz und schmerzlos! Ich nenne sie wie meistens einfach in der Reiehenfolge, in der sie mir einfallen.

1. Markus Heitz (Die Zwerge, Die Albae, Ulldart, uvm.)

Markus Heitz dürfte wohl der Autor sein von dem ich am meisten gelesen habe. Ich mag einfach seinen unkomplizierten recht schnörkelosen aber trotzdem stimmigen Schreibstil. Vor allem schreibt er überwiegend Fanstybücher wie eben die Zwerge, die ich sehr mag, und die parallel spielenden Albae-Romane.

2. Claudia Gray (Star Wars: Blutlinie & Leia, Warcraft Romane,…)

In jüngster Vergangenheit habe ich vor allem zwei ihrer drei aktuellen kanonischen Star Wars Romane gelesen. Diese gehören auch mit zu den besten Star Wars Romanen die seit 2014 erschienen sind. Vor allem schätze ich ihre wirklich gut und realistisch geschriebenen starken Frauenfiguren. Besonders Leia Organa hat sie in den beiden oben genannten Romanen einfach perfekt getroffen.

3. Frank Schätzing (Der Schwarm, Limit, ua.)

An Frank Schätzings Romanen mag ich vor allem wie unfassbar gut recherchiert und akkurat seine Bücher sind. Manchmal leidet die Spannung unter der ausschweifenden Art des Stils ein klein wenig, aber mir gefallen die recht wissenschaftlichen Bücher immer sehr gut.

Mehr kann ich als liebste Autoren nicht nennen, da ich keinen Autor genug erfassen kann. Ich liebte z.B. die Harry Potter Romane, habe aber kein wirkliches Interesse an anderen Büchern von J. K. Rowling. Ich habe auch die wichtigen Bücher von Tolkien gelesen (Hobbit, HdR und Silmarillion), aber ein so wirklicher genuss ist das wenn man ganz ehrlich ist ja auch nur bedingt. Ich mag auch die Romane von Michael Crichton oder Andy Weir, kenne mich bei ihnen aber zu wenig aus. Darum bin ich umso gespannter was die anderen Teilnehmer so nennen!

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

 

Die 5 besten am Donnerstag: Die 5 spektakulärsten Horrorfilmtode

Moin,

heute bin ich mal wirklich spät dran und haue darum eine schnelle Liste raus. Wie letzte Woche schon erwähnt schaue ich gar nicht so viele Horrorfilme und die wenigstens bleiben hängen. Das macht es diese Woche gar nicht so einfach. Aber zu meinen favorisierten Horrorfilmtoden gehören auf jeden Fall diese hier:

Tucker & Dale vs. Evil – Der Sprung in den Häcksler

Ohne Kommentar – es ist einfach unfassbar lustig 😀

Hellraiser – Franks „Zerrissenheit“

Der Tod ist… hängengeblieben. Genau wie Frank.

I saw the Devil – Kyung-chuls Tod

Das Ende von I saw the Devil ist richtig richtig Böse und bricht sowohl den Serienkiller als auch seinen einst guten Jäger – das macht seinen Tod so gut (filmisch gesehen).

Braindead – The Party is over! aka der Rasenmähermann

Zählt es als Tod, wenn Zombies endgültig ins Jenseits befördert werden?

It Follows – Eröffnungssequenz am Strand

Was für ein Start in den Film! Bizarr und man weiß nicht was genau passiert ist.

Bonus (weil Serie): The Walking Dead S07 – Glenns Tod

Er war so unfassbar brutal, grausaum, traurig und wirkungsvoll wie wohl kaum ein anderer Filmtod. Den vergisst definitv keiner.

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.