The Magic Order

TheMagicOrder1_Softc_708.jpg
© Panini Comics

Fakten

Comic: The Magic Order
Autor: Mark Millar
Zeichner: Olivier Coipel
Kolorist: Dave Steward
Verlag: Panini Comics
Sprache: Deutsch
Seiten: 180
Lesezeit: ca 80 Minuten
Format: 16,9 x 1,5 x 25,9 cm
Erschienen: 28.05.2019
Preis: 17,00 € (affiliate Link)

Handlung

Magie ist echt! Doch seit tausenden Jahren weiß die Menschheit nichts davon oder von den übernatürlichen Bedrohungen aus Raum und Zeit oder anderen Dimensionen. Der Magic Order, unter Führung der Familie Moonstone, sorgt dafür, dass dies auch so bleibt und die Menschheit in Sicherheit leben kann. Doch die zwielichtige Madame Albany hetzt einen höchst talentierten magischen Killer auf die Familie Moonstone, um sie einen nach dem anderen auszuschalten und selbst den Magic Order zu übernehmen und die Geschicke der Zaubererwelt zu bestimmen. Darüber hinaus verwahrt der Orden ein altes und sehr mächtiges Artefakt, das Albany unbedingt in ihren Besitz bringen will… „The Magic Order“ weiterlesen

Star Wars: Leia – Prinzessin von Alderaan

star-wars-leia---prinzessin-von-alderaan-hardcover-1508153126
© Panini Books

Fakten

Roman: Star Wars: Leia –
Prinzessin von Alderaan

Autor: Claudia Gray
Verlag: Panini Books
Seiten: 384
Format: 13,6 x 3,8 x 21,6 cm
Erschienen: 24.10.2017
Preis: 14,99 € (affiliate Link)

Handlung

Kurz nach ihrem 16. Geburtstag ist es endlich soweit: Leia Organa, Prinzessin von Alderaan, tritt in einer feierlichen Zeremonie vor ihre Adoptiveltern um ihren Thronanspruch geltend zu machen. Traditionell erlegt die amtierende Königin ihrem Erben drei Prüfungen auf beziehungsweise akzeptiert die Herausforderungen, die der zu Prüfende sich selbst auferlegt:  Die Prüfung des Körpers, die des Herzens und die des Geistes.
Als Prüfung des Körpers möchte die Prinzessin den Appenza Peak besteigen, einen markanten Berg ihrer Heimatwelt. Als Prüfung an den Geist tritt sie die Vertretung Alderaans in der Nachwuchslegislatur des galaktischen Senats an. Und als Prüfung des Herzens wird die Thronerbin humanitäre Hilfsmissionen auf notleidenden Welten planen und durchführen. Dabei lernt sie jede Menge über sich selbst und ihre Gefühle, über ihre Eltern und vor allem über das Imperium… „Star Wars: Leia – Prinzessin von Alderaan“ weiterlesen

Guardians of the Galaxy Special (Juni/Juli ’17)

GUARDIANSOFTHEGALAXYSPECIAL1_Heft_363
© Panini Comics

Fakten

Comic: Guardians of the Galaxy Special 1-3
Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: Steve McNive & Sara Pichelli
Verlag: Panini (Marvel)
Seiten: 60/68/68
Lesezeit: ca 25/35/35 Minuten
Format: 16,9 x 0,3 x 25,9 cm
Erschienen: Mai & Juni 2017
Preis: 4,99€ pro Heft

Handlung

Nachdem Star Lord dem frisch zu den Guardians gestoßenem Tony „Iron Man“ Stark einen Schwank aus seiner Jugend erzählt hat, taucht bald sein alter Herr, der Herrscher von Spartax auf, der Peter – so Star Lords echter Name – von der Erde fernhalten will. In einem Konzil hat er die Anführer aller galaktischen Imperien zusammengerufen um die Erde für Tabu zu erklären und jegliche Kontaktaufnahme hart zu bestrafen. Als die Erde von den hinterhältigen Badoon dennoch angegriffen wird greifen die Wächter ein um die Erde zu schützen… und werden seitdem gejagt.

Kurzreview

In Anbetracht des Erfolgs der Guardians of the Galaxy Kinofilme ist es nicht weiter verwunderlich, dass Panini mit diesem Special ein kleines Schnupperpaket für interessierte Neulinge geschnürt hat. Die drei Ausgaben dieses Specials umfassen jeweils 60-68 Seiten und bieten jeweils circa 25-35 Minuten Lesevergnügen. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Ausschnitt aus der aktuelleren Guardians Historie und funktioniert in den ersten beiden Heften für Einsteiger auch recht gut. Das liegt vor allem daran, dass Peter Quills Originstory zu Beginn neu erzählt wird und ein neuer Handlungsbogen beginnt – das Verhängen das Tabus über die Erde. Erst im dritten Heft wird ein bisschen näher auf die Gründe eingegangen und es taucht ein neuer Charakter auf. Dieses Heft ist es auch, dass in meinen Augen nur bedingt für Einsteiger geeignet ist, da es zum einen die Handlung nicht wirklich abschließt und sich zum anderen zu sehr auf wichtige Ereignisse im Marveluniversum bezieht, die man zum besseren Verständnis kennen sollte.
Die Kürze der Hefte und die Tatsache, dass es sich nur um einen winzigen Ausschnitt aus dem Marveluniversum handelt führt auch dazu, dass es kaum Charakterentwicklung gibt und Neuleser kaum an die Charaktere herangeführt werden. Kennt man die Kinofilme hat man jedoch genügend Wissen um die Charaktere um schnell reinzukommen. Auch wenn das Marvel CInematic Universe (MCU) und das Marvel-Comicuniversum zwei verschiedene Paar Schuhe sind hat Rocket etwa genauso eine große Klappe wie im Film und auch Gamora ist hier die gnadenlose Kämpferin mit starker Persönlichkeit und so weiter. So findet man sich auch als Neuling recht gut zwischen den Figuren zurecht. Motivationen und Entwicklung fehlen trotzdem ein bisschen.
Optisch gibt sich der Comic keine Blöße und weiß mit schicken Zeichnungen und kräftigen Farben zu überzeugen. Mir gefiel persönlich sehr gut, dass der Comic die gewohnte Struktur „erst Linke, dann rechte Seite“ häufiger aufbricht und die Panels über eine Doppelseite hinweg in drei Zeilen anordnet. Möchte man etwas kritisieren, dann könnte man anmerken, dass der Zeichenstil sehr generisch ist und vielen anderen Superheldencomics zum Verwechseln ähnlich sieht.

Fazit

Wer die Guardians oft he Galaxy im Kino mochte und einmal in den Comicursprung reinschnuppern möchte um zu sehen ob sich ein Einstieg lohnt, der ist bei diesem Special genau richtig. Wer sich eine wirklich abgeschlossene kurzweilige Miniserie erhofft oder ohnehin schon Marvelleser ist, der kann dieses Special ruhig überspringen.

 

Life Zero – Mit der Kälte kamen sie

LIFEZEROMITDERKC4LTEKAMENSIE_Softcover_734
© Panini Verlag

Fakten

Comic: Life Zero –
Mit der Kälte kamen sie
Autor: Stefano Vietti
Zeichner: Marco Checchetto
Kolorist: Andres Mossa
Verlag: Panini
Seiten: 148
Lesezeit: ca. 75 Minuten
Format: 16,9 x 1,5 x 25,9 cm
Erschienen: 18.10.2016
Preis: 19,99€ (affiliate Link)

Handlung

Eines Tages erscheint über der Stadt eine mächtige dunkle Wolke und die Menschen unter ihr sterben wie die Fliegen – und stehen als Untote wieder auf! Inmitten diesen Chaos sitzt Captain Shako, der ehemalige Kopf einer Spezialeinheit, hinter Gittern. Seine Ex-Frau trommelt sein altes Team zusammen um ihn aus der Quarantänezone und dem Gefängnis zu befreien, denn nur er und seine Truppe, so glaubt sie, können die in der Stadt verschwundene gemeinsame Tochter aufspüren und retten. Ziemlich schnell ist klar, dass die Einheit der Truppe nur oberflächlicher Natur ist und die Untoten nicht die einzige Gefahr für Leib und Leben sind… „Life Zero – Mit der Kälte kamen sie“ weiterlesen

Moon Knight Bd. 1 – Willkommen im neuen Ägypten

MOONKNIGHT1_Softcover_184
© Panini Comics

Fakten

Comic: Moon Knight Bd. 1 –
Willkommen im neuen Ägypten
Autor: Jeff Lemire
Zeichner & Tusche:
Greg Smallwood, Francesco Francavilla,
Jame Stokoe, Wilfredo Torres
Verlag: Panini (Marvel)
Seiten: 132
Lesezeit: ca. 50-60 Minuten
Format: 16,9 x 2 x 25,9 cm
Erschienen: 21.02.2017
Preis: 16,99€ (affiliate Link)

Handlung

Marc Spector hat Probleme. Viele Probleme. Das offensichtlichste ist wohl, dass er mit brutalen Pflegern in einer geschlossenen Anstalt festsitzt. Doch wie kam er dort hin und warum erinnern ihn einige Mitinsassen an alte Freunde und Weggefährten? War er wirklich der Moon Knight, der des Nachts für Gerechtigkeit sorgt, oder sind all seine Erinnerungen nur Träume oder Teil seines Wahns? Zwischen Elektroschocktherapie und Neuroleptika glaubt er zudem die Wahren Gesichter der Pfleger und Ärzte zu erkennen. Sie sind Götter und Handlanger altägyptischer Kulte. Kann das wahr sein? Oder ist Marc Spector wirklich völlig dem Wahnsinn anheimgefallen? Und wieso erscheint ihm Nacht für Nacht die alte Gottheit Khonshu? Tausend wirre Frage, aber keine Antworten. Nur eines weiß Spector gewiss: Er muss hier irgendwie raus! „Moon Knight Bd. 1 – Willkommen im neuen Ägypten“ weiterlesen

Vision Bd. 1 – Eine (fast) normale Familie

VISION1_Softcover_895
© Marvel & Panini Comics

Fakten

Comic: Vision Bd. 1 – Eine (fast)normale Familie
Autor: Tom King
Zeichner: Gabriel Hernandez Walta
Verlag: Panini (Marvel)
Seiten: 140
Lesezeit: ca. 75-80 Minuten
Format: 16,9 x 2 x 25,9 cm
Erschienen: 06.12.2016
Preis: 16,99€ (affiliate Link)

Handlung

Der Synthezoid und Avenger Vision, ein künstlicher Mensch, strebt danach so menschlich wie möglich zu werden. Dafür erschafft er sich eine künstliche Frau, zwei Kinder und zieht mit ihnen in einen beschaulichen Vorort von Arlington in Virgina. Die Nachbarn und Mitschüler der Visions stehen den Neuen jedoch sehr… skeptisch gegenüber, was ihnen das Einleben erschwert. So dauert es auch nicht lang, bis es zu ersten Konflikten. Ein unerwarteter „Gast“ und dessen Tod verkomplizieren die Lage ungemein – dabei wollen die Visions doch nur eines: Ein ganz normales Leben führen. „Vision Bd. 1 – Eine (fast) normale Familie“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 6: Von Zombies, Helden und Experimenten

Morgan_film_poster
© 2016 Twentieth Century Fox

Das Morgan Projekt

Als ich den Trailer gesehen habe, dachte ich sofort: Ah, eine Mischung aus Ex Machina und Splice, könnte spannend werden! Dass mit der Mischung aus Ex Machina und Splice kommt ziemlich gut hin. Nur dass mit cool leider eher weniger. Die grundsätzliche Handlung ist nämlich leider recht vorhersehbar, genreüblich und verpasst dabei leider eigene Ideen und somit Originalität mit ins Spiel zu bringen. Auch der finale Twist war irgendwie absehbar und wenig überraschend. Dabei fing doch alles mit dem recht spektakulären Marketingkniff an, dass der Trailer zum Film von einer künstlichen Intelligenz geschnitten wurde. Das ist doch mal eine megacoole Idee, wenn es um künstliches Leben geht. Leider hat man verpasst dieselbe Kreativität auch in den Film einfließen zu lassen.
Der Film ist bei weitem nicht schlecht, das Produktionsdesign und die Optik wissen sogar zu gefallen, doch die eher lahme Handlung und die völlig belanglosen uninteressanten Charaktere bremsen das Potential, dass im Themenkomplex der Erschaffung künstlichen Lebens liegt, ziemlich aus. Weder fiebert man mit noch werden moralische oder philosophische Fragen aufgeworfen oder gar behandelt. Was bleibt ist ein Film mit kleinen Logiklöchern, den man sich zwar gut einmal ansehen kann, den man danach jedoch ziemlich schnell wieder vergisst. Schade. „Kurz Kommentiert 6: Von Zombies, Helden und Experimenten“ weiterlesen

Ms. Marvel Band 3 (1. Serie ): Der Ernst des Lebens

MS.MARVEL3_Softcover_712
Copyright: Panini/Marvel (Quelle: https://www.paninishop.de/artikel/ms.-marvel-3)

Comic: Ms. Marvel Band 3 (Serie 1) –
Der Ernst des Lebens
Autor: G. Willow Wilson
Zeichner: Adrian Alphona,
Takeshi Miyazawa, Elmo Bondoc
Verlag: Panini (Marvel)
Seiten: 180
Lesezeit: ca. 110 Minuten
Format: 16,9 x 2 x 25,9 cm
Erschienen: 25.04.2016
Preis: 16,99€ (affiliate Link)

Handlung

Kamala Khan findet endlich die Zeit in der Inhuman Stadt New Attilan zu trainieren und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Doch die Ruhe währt nicht lange: Alte Freunde ihrer Eltern kommen zu Besuch und bringen ihren Sohn Kamran mit. Er ist Pakistiani, sieht gut aus, trägt schicke Kleidung, fährt ein cooles Auto und mag alte Filme aus der Heimat seiner Eltern. Und er ist ein Inhuman – genau wie Kamala! Die Teenagerin ist sofort total verknallt. Und dann läuft es auch noch ganz gut mit dem Jungen. Vielleicht etwas zu gut. Führt er etwas im Schilde? Hat er etwas mit der Unruhe stiftenden Inhuman Kaboom zu tun?
Zu allem Überfluss kündigt sich gleichzeitig am gegenüberliegenden Ufer des Hudson Rivers in Manhattan auch noch der Weltuntergang an und die ganze Stadt scheint durchzudrehen. Kamala macht es sich zur Aufgabe alle die ihr wichtig sind zu beschützen und in ihrer von Lokis Golems bewachten Schule unterzubringen. Und alle die sie findet rekrutiert sie um zu helfen. Sie wird zu der Heldin die ihre Stadt braucht, doch muss auch lernen schwere Entscheidungen zu treffen, deren Auswirkungen sich nicht nur auf ihr eigenes Leben beschränken. Doch ihr Idol Carol Danvers alias Captain Marvel steht ihr bei.

„Ms. Marvel Band 3 (1. Serie ): Der Ernst des Lebens“ weiterlesen

Ms. Marvel Band 2 (1. Serie ): Generation Fragezeichen

MS.MARVEL2_Softcover_978
Copyright: Panini/Marvel (Quelle: https://www.paninishop.de/artikel/ms.-marvel-2)

Fakten

Comic: Ms. Marvel Band 2 (Serie 1) –
Generation Fragezeichen
Autor: G. Willow Wilson
Zeichner: Adrian Alphona
Verlag: Panini (Marvel)
Seiten: 140
Lesezeit: ca. 90 Minuten
Format: 16,9 x 1,5 x 25,9 cm
Erschienen: 18.08.2015
Preis: 16,99€ (affiliate Link)

Handlung

Kamalas Eltern sind sauer und enttäuscht darüber, dass ihre Tochter sich nicht an die Regeln hält und schicken sie für ein ernstes Gespräch direkt zu Scheich Abdullah in die Moschee. Die Teenagerin befürchtet eine regelrechte Standpauke, doch wird durch ein wirklich gutes Gespräch überrascht. Der Scheich zwingt sie nicht Rede und Antwort zu stehen, sondern rät der jungen Frau sich einen Lehrmeister zu suchen, der ihr auf ihrem Weg helfen kann.  Wie es der Zufall will lernt Kamala bei Nachforschungen über den Inventor in New Jerseys Kanalisation den Avenger Wolverine kennen. Könnte er so ein Lehrmeister sein? Wer weiß.
Er lässt sich überzeugen Kamala die Ermittlungen gegen den Inventor alleine und auf ihre Art durchzuziehen zu lassen. Wolverine hat jedoch erkannt was die neue Ms. Marvel ist: Eine Inhuman! Er bittet Medusa, die Königin der Inhumans, ein Auge auf Kamala zu werfen, da er in ihr großen Potential sieht. Kurzerhand schickt Medusa ihren riesigen Hund Lockjaw um Kamala bei ihren Nachforschungen zu beschützen. Gemeinsam nehmen der Hund und das Mädchen den Kampf gegen den Sittichköpfigen Thomas Edison, den Inventor, auf! „Ms. Marvel Band 2 (1. Serie ): Generation Fragezeichen“ weiterlesen

Star Wars – Blutlinie

STARWARSBLUTLINIE_Roman_361
Buchcover. Copyright und Quelle: Panini Books (https://www.paninishop.de/artikel/star-wars-blutlinie)

Fakten

Roman: Star Wars – Blutlinie
Autor: Claudia Gray
Übersetzung: Timothy Stahl
Verlag: Panini

Seiten: 400
Format: Softcover mit Klappenbroschüre
13,8 x 3,8 x 21,6 cm
Erschienen: 20.09.2016
Preis: 14,99 € (affiliate Link)

Handlung

Nachdem das Imperium endgültig besiegt wurde und sich unter Mon Mothmas starker Führung zur neuen Republik wandelte herrschte Frieden in der Galaxis. Doch 24 Jahre nach der Schlacht von Endor steht Mon Mothma nicht mehr an der Spitze und der republikanische Senat versinkt in Bürokratie und Uneinigkeit. Die Senatoren sind gespalten in die Populisten, die für stärkere Autonomie und Rechte der einzelnen Systeme plädieren, und die Zentristen, die eine Bündelung der Macht und militärische Aufrüstung fordern. Die Fronten sind so verhärtet, dass der Senat nicht mehr entschlussfähig ist.
Yendor, der Abgesandte der neutralen Welt Ryloth, trägt ungute Neuigkeiten an den Senat heran: Nach den Hutten scheinen inzwischen die Niktos die Oberhand in der Unterwelt zu gewinnen und die Handelsrouten und die galaktische Wirtschaft zu bedrohen. Besonders Rinnrivin Dis Kartell scheint dem Twi’Lek sehr Bedrohlich.
Die frustrierte populistische Senatorin Leia Organa meldet sich sofort dankbar Freiwillig um eine entsprechende Untersuchung auf Basthata durchzuführen. Völlig unerwartet meldet sich der junge aufstrebende Zentristen Politiker Ransolm Casterfo freiwillig um sie auf der Mission zu begleiten. Kann sie ihm vertrauen?

„Star Wars – Blutlinie“ weiterlesen