Ready Player One [Kino]

3183593.jpg-c_215_290_x-f_jpg-q_x-xxyxx
© Warner Bros.

Fakten

Titel: Ready Player One
Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Ernest Cline, Zak Penn
Genre:  Science-Fiction, Abenteuer, Action,
Romanverfilmung
Produktion: Warner Bros., De Line Pictures,
Village Roadshow Productions, Random House Films, Reliance Entertainment
Verleih: Warner Bros. GmbH
Laufzeit: 140 Minuten
Kinostart: 05.04.2018

Handlung

Die Erde im Jahre 2045 ist kein besonders schöner Ort mehr. Darum treiben sich alle die meiste Zeit in einer riesigen Virtual Realitywelt herum, der Oasis. Ihr Schöpfer James Halliday hat vor seinem Ableben Hinweise und drei Schlüssel in diesem Universum versteckt und wer als erster alle findet soll der neue „Besitzer“ der Oasis und ihr Bestimmer werden und somit Hallidays Vermögen erben. Tausende Spieler versuchen die Rätsel zu lösen und die Schlüssel in ihren Besitz zu bringen. So auch der Skrupellose Konzern IOI, der eigene Ziele verfolgt. Als erster erreicht der junge Wade Watts mit seinem Avatar Parzival, genannt Zi, den ersten Schlüssel. Dass macht ihn zur Zielscheibe von IOI und Neidern gleichermaßen und bringt ihn aber auch der mysteriösen Art3mis näher… „Ready Player One [Kino]“ weiterlesen

Advertisements

5 besten am Donnerstag: 5 Songs die mich an einen Film denken lassen

Moin zusammen,

das ist mal wieder eine recht harte Nuss, denn ich bin gar kein so großer Fan von normaler Musik in Filmen und verbinde Songs auch eher weniger mit Filmen (da denke ich eher an die klassischen Soundtracks). Erschwerend kommt hinzu, dass ich die Songs für eine solche Liste natürlich auch selbst noch gutfinden möchte – das grenzt das Feld enorm ein! Ein paar habe ich aber trotzdem gefunden. Dieses mal wieder ohne Wertung und in der Reihenfolge in der sie mir eingefallen sind durchnummeriert.

1. Enya – May it be (Lord of the Rings/Der Herr der Ringe)

„5 besten am Donnerstag: 5 Songs die mich an einen Film denken lassen“ weiterlesen

Tomb Raider (2018) [Kino]

tomb-raider-2018-filmplakat-rcm590x842u
 © Warner Bros. GmbH

Fakten

Titel: Tomb Raider
Regie: Roar Uthaug
Drehbuch: Alastair Siddons, Geneva Robertson-Dworet
Genre:  Abenteuer, Action, Videospieleverfilmung
Produktion: MGM, Warner Bros. Pictures, GK FIlms
Verleih: Warner Bros. GmbH
Laufzeit: 118 Minuten
Kinostart: 15.03.2018

Handlung

Sieben Jahre ist es her, dass Richard Croft, Laras Vater, verschwunden ist. Nun tritt sie endlich ihr Erbe an und entdeckt in den Unterlagen ihres Vaters Hinweise auf seine letzte Reise: Von Hongkong aus brach er zur Insel Yamatai auf, der letzten Ruhestätte der japanischen Todeskönigin Himiko, deren bloße Berührung nach alten Mythen Tod und Verderben brachte. Um jeden Preis wollte er das Grab vor der mysteriösen Organisation Namens Trinity finden, die Himikos Fluch für ihre eigenen Zwecke einsetzen würde sollte sie das Grab zuerst finden.
Auf der Spur ihres Vaters begibt Lara sich auf die Suche nach der Insel Yamatai… „Tomb Raider (2018) [Kino]“ weiterlesen

Auslöschung (Annihilation) [Netflix]

3711927.jpg-c_215_290_x-f_jpg-q_x-xxyxxFakten

Titel: Auslöschung
Regie: Alex Garland
Drehbuch: Alex Garland
Genre: Science-Fiction, Mystery, Drama, Horror, Abenteuer
Produktion: Paramount Pictures, DNA films, Scott Rudin Productions
Streaming: Netflix
Laufzeit: 115 Minuten
Start: 12.03.2018

Handlung

Nachdem er vor einem Jahr verschwunden war taucht Lenas in einem Militäreinsatz verschollen geglaubter Mann Kane plötzlich wieder auf – todkrank. Auf dem Weg ins Krankenhaus wird das Paar von Regierungsbeamten verfolgt, entführt und ins Hauptquartier der geheimen Regierungsorganisation Southern Reach gebracht. Vor den Toren der Basis erhebt sich der Schimmer, eine schillernde transparente Halbkugel die sich langsam immer weiter ausbreitet. Niemand weiß was es mit diesem mysteriösen Phänomen auf sich hat, denn von den 11 bisher gestarteten Erkundungsmissionen fehlt jede Spur und jeglicher Hinweis. Außerdem macht er Schimmer eine Kommunikation mit der Außenwelt unmöglich.
Zusammen mit anderen Wissenschaftlerinnen lässt Biologin Lena sich für die 12. Erkundungsexpedition rekrutieren um herauszufinden was mit ihrem Mann passiert ist… „Auslöschung (Annihilation) [Netflix]“ weiterlesen

Mute [Netflix 2018]

724c3e5642d38e05d00ced40e5bb768b
© Netflix

Fakten

Titel: Mute
Regie: Duncan Jones
Drehbuch: Duncan Jones, Michael Robert Johnson
Genre: Thriller, Mystery, Science-Fiction
Produktion: Liberty Films UK, Stidio Babelsberg
Streaming: Netflix
Laufzeit: 126 Minuten
Start: 23.02.2018

Handlung

Im Berlin der Zukunft lebt der durch einen Unfall als Kind verstummte Amische Leo Beiler ein bescheidenes Leben. Durch seine Arbeit als Barkeeper in einem Nachtclub hat er Naadirah kennengelernt. Die beiden führen eine innige Beziehung bis Naadirah plötzlich verschwindet und Leo mysteriöse Nachrichten erhält… Er begibt sich auf seine einsame Suche nach der Frau, die er liebt, und legt sich dabei mit zwielichtigen Gestalten an… „Mute [Netflix 2018]“ weiterlesen

Shape of Water – Flüstern des Wassers [Kino]

shape-of-water-das-flstern-des-wassers-2017-filmpl-314-rcm590x842u
© 20th Century Fox

Fakten

Titel: Shape of Water – Flüstern des Wassers
Regie: Guillermo del Toro
Regie/Drehbuch: Guillermo del Toro, Vanessa Taylor
Genre:  Märchen, Romanze, Drama, Fantasy
Produktion: Fox Searchlight Pictures,
Double Dare You, Bull Productions
Verleih: 20th Century Fox
Laufzeit: 123 Minuten
Kinostart: 15.02.2018

Handlung

Die stumme Eliza führt ein beschauliches und eher einsames Leben im Amerika der 60er Jahre. Zusammen mit ihrer Freundin Zelda arbeitet sie als Putzkraft in einer Forschungseinrichtung. Eines Tages wird ein mysteriöses Wesen – halb Mensch halb Fisch – in die Einrichtung verlegt. Die einsame Frau freundet sich mit dem Wesen an und verbringt bald regelmäßig ihre Mittagspause im Labor bei ihm. Sie essen gemeinsam, sie spielt ihm Musik vor, bringt im Gebärdensprache bei und es entwickelt sich mehr zwischen den beiden. Doch der Leiter des Forschungsprojects hat Pläne mit dem Amphibienwesen: Er erhofft sich wertvolle Erkenntnisse von der Sezierung des fremden Organismus, die den Amerikanern Vorteile im kalten Krieg und im Rennen um den ersten Menschen im Weltall verschaffen… „Shape of Water – Flüstern des Wassers [Kino]“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 13: Japanuary-Special Part II

MV5BNTgxNDI1NzgyNl5BMl5BanBnXkFtZTgwMTgzNTIzMjI@._V1_UY1200_CR109,0,630,1200_AL_
© Netflix

5. Blame! (2017) (Netflix)

Da ich Tsutomu Niheis vielerseits als Meisterwerk angesehenen Cyberpunkmanga Blame von 1997 nie gelesen habe kam mir die Filmumsetzung auf Netflix grade recht. Im Vorfeld war ich zwar skeptisch wegen der CGI, doch im Nachhinein waren diese Zweifel völlig unbegründet. Man muss sich zwar ganz kurz an den Look der Figuren und daran, dass die CGI-Elemente scheinbar mit geringerer Framerate als der Rest gerendert sind gewöhnen, aber sie fügen sich erstaunlich gut in die düster-triste aber hübsch umgesetzte Umgebung ein. Die Menschheit wurde arg dezimiert und musste sich in kleine geschützte Refugien zurückziehen seit sie das „Netzwerkgen“ verloren und die riesenhaften Konstrukteure und andere Maschinen die Herrschaft über ihre Städte übernahmen und sie in gigantische mehrere tausend Ebenen umfassende Geister-Metropolen ausbauten. Aus den tristen Tiefen der Stadt taucht irgendwann der mysteriöse und ziemlich schweigsame Killy auf, der auf seiner Suche nach Menschen, die das Netzwerk Gen in sich tragen, das Leben der Bewohner eines kleinen Dorfes auf den Kopf stellt. „Kurz Kommentiert 13: Japanuary-Special Part II“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 12: Japanuary-Special Part I

Moin zusammen!

Oder doch eher Konnichiwa? Ein paar Blogger, Twitterer und Podcaster haben den Japanuary ausgerufen, den sie wie folgt umschreiben:

Um was geht es? Es geht darum, im Januar 2018 acht japanische Filme anzuschauen und darüber zu schreiben oder zu podcasten. Das Ganze ist inspiriert vom Erfolg des #Horrorctobers. Und warum 8? In der japanischen Kultur gilt 8 als Glücksbringer, findet sich oft an spirituellen Gebäuden und wird „sue-hirogari“ genannt (erfolgreich sein). Jede/r sucht sich seine eigenen acht japanischen Filme aus und jede/r entscheidet selbst, wie und wo sie/er darüber schreiben oder podcasten will. Jede/r kann mitmachen. Der offizielle Hashtag ist #Japanuary.

Quelle: schoener-denken.de

Your_Name_Plakat_01_deutsch
© Universum Film GmbH

Das habe ich doch gleich zum Anlass genommen auch mal wieder ein paar japanische Filme zu gucken. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, denn die Auswahl bei Amazon Prime und Netflix ist sehr… nunja, ausgesucht um nicht zu sagen dünn und recht speziell. Meine ersten vier (oder eher drei) Dosen japanischen Kulturguts habe ich hier einmal in der gesehenen Reihenfolge zusammengefasst. „Kurz Kommentiert 12: Japanuary-Special Part I“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Die 5 besten noch lebenden Schauspieler

Moin zusammen,

nachdem es zum Anfang des Jahres in den ersten Ausgaben der 5 besten klassischerweise um unsere Vorsätze für 2018 geht möchte Gorana dieses mal unsere liebsten/für uns besten (noch lebenden) Schauspieler von uns wissen. Grade im Hinblick auf die Oscars sicherlich ein interessantes Thema. Hier kann und will ich mich wieder nicht auf eine Reihenfolge festlegen und sortiere heute einfach Alphabetisch nach Nachnamen.

Robert DeNiro

Auch wenn DeNiro die letzten Jahre vorwiegend Gurken gedreht hat, hat er in seiner langen Karriere mehrfach bewiesen, dass er zu den Besten seiner Zunft gehört. „5 besten am Donnerstag: Die 5 besten noch lebenden Schauspieler“ weiterlesen

Downsizing [Kino]

2861087.jpg-r_1280_720-f_jpg-q_x-xxyxx.jpg
© Paramount Pictures Germany

Fakten

Titel: Downsizing
Regie: Alexander Payne
Drehbuch: Alexander Payne, Jim Taylor
Genre:  Komödie, Science-Fiction, Drama, Satire
Produktion: Paramount Pictures, Ad Hominem Enterprises, Annapurna Pictures
Vertrieb: Paramount Pictures Germany
Laufzeit: 136 Minuten
Kinostart: 18.01.2018

Handlung

Norwegische Wissenschaftler machen eine erstaunliche Entdeckung, die vielleicht die Errettung der Menschheit sein könnte: Es gelingt ihnen Menschen ohne Gesundheitliche Einschränkungen auf etwa 12 cm Größe zu Schrumpfen! Ihr Plan sieht vor einen Großteil der Menschheit dem „Downsizing“ zu unterziehen um ihren CO2-Ausstoß und ihre Müllproduktion drastisch zu senken. Sie präsentieren auch gleich einen 200-Jahres Plan, der vorsieht die Menschheit nach und nach zu schrumpfen…
Jahre später suchen Paul und seine Frau nach einem neuen Haus. Nachdem sie jahrelang immer noch im alten Haus seiner Mutter wohnten soll es endlich mal was schickes neues sein. Doch das kann sich das verheiratete Paar kaum leisten. Auf einem Klassentreffen trifft Paul die downgesizte Version eines alten Bekannten wieder, der ihm empfiehlt sich schrumpfen zu lassen und nach „Leisure Land“ zu ziehen, wo ein Luxusdomizil in Puppenhausgröße sowie ein Luxusleben ohne Sorgen für kleines Geld winken – denn bei einem winzigen Bruchteil der Originalgröße ist alles viel billiger!
Das Paar beschließt auf das verlockende Angebot einzugehen und sich Schrumpfen zu lassen. Doch für Paul gibt es nach der unumkehrbaren Prozedur ein böses Erwachen: Seine Frau hat im letzten Moment kalte Früße bekommen und beschlossen sich nicht verkleinern zu lassen. Alleinegelassen und durch die Scheidung erheblich ärmer muss Dave ernüchtert feststellen, dass in Leisure Land nicht alles so toll ist wie es sich auf dem Papier anhört… „Downsizing [Kino]“ weiterlesen