Happy Birthday Xenomorph #5! – Alien: Harvest

Moin!

Zum Wochenende gibts wieder einen xenomorphen Appetithappen. Gestern wurde der fünfte von sechs Kurzfilmen veröffentlicht. Er hört auf den Klangvollen Namen Harvest und bietet… absolut nichts Neues. Viel mehr zitiert er wild drauf los aus den Originalfilmen und verliert sich in belangloser und ziemlich unspannender Action und bekannten Horrorfilmklisch… ähm ich meine Paradigmen. Zwar sieht das alles wieder nett aus (es wird nur etwas mit der geringen Tiefenschärfe übertreiben) und Weylands Skrupellosigkeit wird wieder angeprangert, aber irgendwie hat der letzte Kurzfilm das alles eleganter gemacht. Alles in allem kann man sich diese 9 Minuten ohne es zu bereuen ansehen. Nach einer halben Stunde hat man aber alles auch schon wieder vergessen.

Werbeanzeigen

Happy Birthday Xenomorph! – 40 Jahre Alien

Happy Birthday Xenomorph!

Das Alien und sein gleichnamiger erster Filmauftritt werden dieses Jahr bereits 40 Jahre alt. Um die Tradition meines Alien-Specials zum Kinostart von Alien: Covenant fortzusetzen und weil ich nach dem ruhigen März wieder etwas mehr Content liefern möchte soll an dieser Stelle natürlich auch darüber berichtet werden.
Um das Jubiläum gebührend zu feiern schrieb Fox gemeinsam mit der Kreativ-Plattform Tongal einen Wettbewerb für Kurzfilmideen im Alien-Universum aus. Aus den 550 Einsendungen wurden dann die sechs besten Ideen ausgewählt und mit dem nötigen Budget realisiert. Eine der wenigen Vorgaben war übrigens, dass keine bekannten Filmfiguren vorkommen durften. Daraus könnte man nun also den Schluss ziehen, dass diese Kurzgeschichten kanonisch sein könnten! Das würde passen, denn angeblich sind mehrere weitere Alien-Projekte in der Mache. Etwa eine Serie beim Netflix-Konkurrenten Hulu. „Happy Birthday Xenomorph! – 40 Jahre Alien“ weiterlesen

Triple Feature: Lego Movie 2, Alita: Battle Angel & Chaos im Netz

Moin,

am vergangenen Wochenende war ich fleißig! Zumindest irgendwie… denn von Samstag bis Montag habe ich mich endlich mal drei aktuellen Kinofilmen gewidmet.

Lego2.jpg
© Warner Bros. GmbH

The Lego Movie 2

Der erste Lego-Film kam damals ziemlich gut an und glänzte vor allem mit dem speziellen Humor, der eher für Erwachsene geeignet ist, dem tollen Lego-Look, liebenswerten Figuren und einer spaßigen Metaebene. Ich war wirklich skeptisch, ob Warner nochmal so ein Glücksgriff gelingt und sie eine passende Meta-Story liefern können. Aber… sie können! Alles was ich am ersten Lego Teil sehr mochte mag ich auch im zweiten Teil wieder sehr. Vor allem finde ich die Metaebene hier sogar noch gelungener als im ersten Film. Mehr möchte ich aber gar nicht verraten! Denn die Story trägt zwar locker den ganzen Film ist aber nicht sonderlich überraschend. Das macht aber überhaupt gar nichts, denn der Weg ist das Ziel und die wichtigsten Figuren machen nachvollziehbare Entwicklungen durch. Im Zentrum steht sowieso ganz klar der Unterhaltungsfaktor. Und die Gagdichte ist sowas von hoch! Und beinahe jeder Witz zündet – jedenfalls bei mir. „Triple Feature: Lego Movie 2, Alita: Battle Angel & Chaos im Netz“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 18: Zocken bis die Vampire kommen!

Moin!

Frohes Neues Jahr auch an dieser Stelle nochmal. Ich wünsche euch ganz viel Glück, Gesundheit und Erfolg für euch und eure Liebsten. Und denkt immer dran: Ihr seid nicht eure Erfolge, guten Vorsätze oder eure Niederlagen und Aussetzer.
Aber nun zum eigentlichen Thema: Mein Jahresende und -Auftakt standen ganz im Zeichen des Zockens und neuer Anime auf Netflix. Auf letzteres möchte ich heute kurz eingehen. Viel Spaß! „Kurz Kommentiert 18: Zocken bis die Vampire kommen!“ weiterlesen

Star Wars: Darth Vader – Dark Lord of the Sith Vol. 3: The burning Seas

9781302910563
© Marvel

Fakten

Comic: Star Wars: Darth Vader – Dark Lord of the Sith Vol. 3: The burning Seas
Autor: Charles Soule
Penciller: Guiseppe Camuncoli
Inker: Daniele Orlandini
Kolorist: David Curiel, Java Tartaglia & Guru eFX
Verlag: Marvel
Seiten: 136
Sprache: Englisch
Lesezeit: ca. 90-100 Minuten
Format: 16,8 x 0,6 x 26 cm
Erschienen: 11.09.18
Preis: 16,57 € (affiliate Link, Stand: 26.11.18)

Handlung

Ein Jahr nach seiner Machtübernahme und dem Ausruf des ersten galaktischen Imperiums schickt Palpatine seine linke Hand Tarkin und seine rechte Hand, den Vollstrecker Darth Vader und seine Inquisitoren, auf den strategisch wichtigen Wasserplaneten Mon Cala. Während Tarkin die Mon Calamari und Quarren auf diplomattischem Wege versucht unter die Kontrolle des Imperiums zu stellen soll Vader auf die Suche nach dem Berater des Königs Lee-Char suchen – einen mutmaßlichen Jedi. Ein Zwischenfall lässt die Situation jedoch eskalieren und das Imperium geht zum Angriff über… „Star Wars: Darth Vader – Dark Lord of the Sith Vol. 3: The burning Seas“ weiterlesen

Double-Feature: Aufbruch zum Mond & Operation: Overlord [Kino]

Am vergangenen Samstag habe ich ein ganz spontanes Double-Feature im Kino eingelegt und mir zuerst das Neil Armstrong-Biopic Aufbruch zum Mond und den Nazi-Zombie-Actioner Operation: Overlord angesehen. An einen der beiden Filme hatte ich eine gewisse Erwartungshaltung. Bei dem anderen nicht. Und es kam wie es kommen musste: Der eine war eher enttäuschend und der andere bereitete mir viel Spaß! „Double-Feature: Aufbruch zum Mond & Operation: Overlord [Kino]“ weiterlesen

Lady Mechanika Bd. 4: La Dama de la Muerte

Lady_Mechanika_04_lp_Cover_900px.jpg
© Spitter Verlag

Fakten

Comic: Lady Mechanika Band 4:
La Dama de la Muerte

Autor: Joe Benitez, M. M. Chen
Zeichner: Joe Benitez, Martin Montiel
Kolorist: Peter Steigerwald, Mike Garcia
Verlag: Splitter (Leseprobe)
Seiten: 160
Sprache: Deutsch
Lesezeit: ca. 90 Minuten
Format: 20,3 x 2,0 x 28,2 cm
Erschienen: 28.09.18
Preis: 24,80 € (affiliate Link)

Handlung

Zuerst verschlägt es Mechanika ins Armenviertel West Abbey, wo in letzter Zeit mehrere Straßenkinder verschwanden und eine Reihe ritueller Morde begangen wurden. Was steckt dahinter?
Im zweiten Arc gönnt sich Mechanika einen lange überfälligen Urlaub in Mexiko um in Ruhe zu trauern. Wie es das Schicksal will trifft sie ausgerechnet am Día de los Muertos in einem beschaulichen Dorf im mexikanischen Hinterland ein. Doch die Feierlichkeiten werden von den Jinetes del Infierno, den Höllenreitern, auf brutalste Weise gestört… „Lady Mechanika Bd. 4: La Dama de la Muerte“ weiterlesen

Black Magick – Buch 2: Das Erwachen II

black_magick_02_lp_Cover_900px
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Black Magick – Buch 2: Das Erwachen II
Autor: Greg Rucka
Zeichner: Nicola Scott
Farbassistenz: Chiara Arena
Verlag: Splitter Verlag (Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Seiten: 152
Lesezeit: ca 60-70 Minuten
Format: 20,5 x 1,8 x 28,3 cm
Erschienen: 01.03.2017
Preis: 22,80 € (affiliate Link)

Handlung

Als wäre nicht schon genug geschehen beginnen die Ereignisse sich zu überschlagen: Rowan wird in weitere heikle Einsätze verwickelt, ihr Partner Morgan wird Vater und der Geheimbund Aira schlägt in der Stadt auf. Doch ist Aira wirklich der Feind oder hat Rowan es mit einem weitaus düsteren und mächtigeren Feind zu tun? Das letzte was sie in dieser Situation gebrauchen kann ist das angespannte Verhältnis zu Morgan und Gespräche mit der internen Ermittlung… „Black Magick – Buch 2: Das Erwachen II“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 17: Von Prinzessinnen, Fischköpfen & Taliban

breadwinner.jpg
© Gkids

Der Brotverdiener/The Breadwinner (Netflix)

Der in internationaler Kooperation entstandene Animationsfilm The Breadwinner ist seit ein paar Wochen auf Netflix verfügbar und erzählt die Geschichte der zwölfjährigen Afghanin Parvana. Unter der Terrorherrschaft der Taliban lebt sie in ärmlichen Verhältnissen mit ihrer Familie in Kabul. Sie begleitet ihren kriegsversehrten Vater regelmäßig zum Markt um Geld für die Familie zu verdienen. Doch eines Tages wird ihr Vater von den Taliban festgenommen und das kleine Mädchen, seine Mutter, ihre große Schwester und sein kleiner Bruder sind auf sich alleingestellt. In einer Gegend, in der eine Frau das Haus nicht alleine verlassen geschweige denn arbeiten darf ist die Not nun groß. Parvana beschließt sich die Haare abzuschneiden und sich als Junge auszugeben um das Brot für die Familie zu verdienen und auf die Suche nach ihrem Vater zu gehen… „Kurz Kommentiert 17: Von Prinzessinnen, Fischköpfen & Taliban“ weiterlesen

Lady Mechanika Bd. 3: Die Schicksalstafel

Vorab: In den deutschen Ausgaben sind die Sammelbände von Lady Mechanika manchmal ein bisschen unglücklich aufgeteilt, was an der Integration von Bonuskapiteln liegt. So kam es dann auch, dass die ersten beiden Kapitel des aktuellen Arcs „die Schicksalstafel“ bereits im 2. Band mit enthalten waren, der eigentlich den ersten Arc abschließt. Ich beziehe hier zur Handlungsangabe also auch die letzten beiden Kapitel des 2. Bandes mit ein, da sie die Ausgangslage schildern und vor dem lesen des dritten Bandes nochmal aufgefrischt werden sollten.

Lady_Mechanika_03_lp_Cover_900px
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Lady Mechanika Band 3:
Die Schicksalstafel

Autor: Joe Benitez, M. M. Chen
Zeichner: Joe Benitez, Martin Montiel
Kolorist: Peter Steigerwald, Mike Garcia
Verlag: Splitter (Leseprobe)
Seiten: 128
Sprache: Deutsch
Lesezeit: ca. 60 Minuten
Format: 20,3 x 1,8 x 28,2 cm
Erschienen: 22.06.18
Preis: 19,80 € (affiliate Link)

Handlung

Grade aus dem Ausland zurück wartet in ihrer Unterkunft schon Besuch auf Lady Mechanika: Das Mädchen Winifred vermisst ihren Opa, der auf einer archäologischen Expedition in Zentralafrika auf der Suche nach der Schicksalstafel verschollen ist, und bittet Mechanika ihn zu suchen. Mechanika ist überzeugt die Sache schnell klären zu können und möchte das Mädchen zunächst nach Hause bringen. Doch dort findet sie nur die Leiche der Haushälterin und einen verdächtigen Brief vor. Zu allem Überfluss wird Winifred auch noch hinter Mechanikas Rücken entführt. Das kann Mechanika natürlich nicht auf sich sitzen lassen und nimmt die Verfolgung der Spur auf… „Lady Mechanika Bd. 3: Die Schicksalstafel“ weiterlesen