Star Wars: Han Solo – Imperial Cadet

Hallo und herzlich willkommen!

Nach der Sommerpause soll es mit einem neuen kurzen Comic Review weitergehen.

759322._SX1280_QL80_TTD_.jpg
© Marvel

Fakten

Comic: Star Wars: Han Solo – Imperial Cadet
Autor: Robbie Thompson
Penciller: Leonard Kirk
Inker: Leonard Kirk, Danielle Orlandini, Cory Hamsher
Kolorist: LArif Prianto
Verlag: Marvel
Sprache: Englisch
Seiten: 160
Lesezeit: ca 70 Minuten inkl. Bonusstory
Format: 16,8 x 1,4 x 25,9 cm
Erschienen: 28.05.2019
Preis: 15,40 € (affiliate Link. Stand: 10.08.19)

Kurzreview

Der Star Wars Comic Han Solo – Imperial Cadet schickt sich an eine Lücke im Han Solo Star Wars Film zu schließen und schildert Solos Erlebnisse als imperialer Kadett an der Akademie zwischen seiner Flucht von Corellia und seinem Treffen mit Chewbacca. „Star Wars: Han Solo – Imperial Cadet“ weiterlesen

Werbeanzeigen

U.C.C. Dolores Bd. 1: Der Pfad der neuen Pioniere

UCC_Dolores_01_lp_Cover_900px
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: U.C.C. Dolores Band 1: Der Pfad der neuen Pioniere
Autor: Didier Tarquin, Lyse Tarquin
Zeichner: Didier Tarquin
Kolorist: Lyse Tarquin
Verlag: Splitter Verlag (Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Seiten: 48
Lesezeit: ca 45-50 Minuten
Format: 22,7 x 1 x 32,2 cm
Erschienen: 19.06.2019
Preis: 15,00 € (affiliate Link)

Handlung

Endlich 18! Für das Waisenmädchen Mony heißt dies, dass sie das Kloster, in dem sie als Nonne aufgewachsen ist, nun zum allerersten Mal verlassen muss. Das einzige was sie mit auf den Weg bekommt ist der Schlüssel für ein Schließfach und eine kurze Notiz, die ihr als Baby in einer Schatulle beigelegt wurden: „Kümmere dich um Dolores“.
Das Schließfach entpuppt sich als riese Halle und Dolores als Kriegsraumschiff. Doch leider läuft die Frist des Schließfachs in wenigen Stunden ab und Mony muss sich dringend einen Piloten angeln, da sie die Überziehungsgebühren für das Schließfach nicht zahlen kann. In einer üblen Gegend wird sie schließlich fündig. Doch damit fangen die Schwierigkeiten erst an, denn wie sich zeigen soll war Monys mutmaßlicher Vater ein berühmt berüchtigter Kommandeur im letzten großen Krieg, dem nachgesagt, dass er vor seinem Verschwinden einen wertvollen Schatz beiseite geschafft haben soll und jetzt wo die Dolores plötzlich wiederaufgetaucht ist scheucht sie einige Neider auf… „U.C.C. Dolores Bd. 1: Der Pfad der neuen Pioniere“ weiterlesen

The Magic Order

TheMagicOrder1_Softc_708.jpg
© Panini Comics

Fakten

Comic: The Magic Order
Autor: Mark Millar
Zeichner: Olivier Coipel
Kolorist: Dave Steward
Verlag: Panini Comics
Sprache: Deutsch
Seiten: 180
Lesezeit: ca 80 Minuten
Format: 16,9 x 1,5 x 25,9 cm
Erschienen: 28.05.2019
Preis: 17,00 € (affiliate Link)

Handlung

Magie ist echt! Doch seit tausenden Jahren weiß die Menschheit nichts davon oder von den übernatürlichen Bedrohungen aus Raum und Zeit oder anderen Dimensionen. Der Magic Order, unter Führung der Familie Moonstone, sorgt dafür, dass dies auch so bleibt und die Menschheit in Sicherheit leben kann. Doch die zwielichtige Madame Albany hetzt einen höchst talentierten magischen Killer auf die Familie Moonstone, um sie einen nach dem anderen auszuschalten und selbst den Magic Order zu übernehmen und die Geschicke der Zaubererwelt zu bestimmen. Darüber hinaus verwahrt der Orden ein altes und sehr mächtiges Artefakt, das Albany unbedingt in ihren Besitz bringen will… „The Magic Order“ weiterlesen

Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer [Kino]

0280414.jpg-r_1920_1080-f_jpg-q_x-xxyxx
© Entertainment One Germany

Fakten

Titel: Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer
Regie: Chris Butler
Genre: Stop-Motion, Familienfilm, Abenteuer, Komödie
Studio: Laika / Annapurna Pictures
Laufzeit: 194 Minuten
Erschienen: 30.05.2019

Handlung

Ausgehendes Neunzehntes Jahrhundert: Abenteurer und Mythenforscher Sir Lionel Frost versucht seit Jahren verzweifelt Mitglied in einem elitären Abenteurer- und Entdeckerclub zu werden. Als er einen mysteriösen Brief aus Amerika erhält wittert er seine Chance.
Mit der Entdeckung des Sasquatch als fehlendem Bindeglied – Missing Link – zwischen dem Affen und dem Menschen würde er sich unsterblich machen! Doch als er in den Bigfoot in den Wäldern des amerikanischen Westens tatsächlich findet ist er mehr als überrascht: Das Wesen kann sprechen und entpuppt sich als Absender des Briefes! Es ersucht Frost um Hilfe bei der Suche nach mutmaßlichen Verwandten im Himalaya, am anderen Ende der Welt, den Yetis! „Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer [Kino]“ weiterlesen

Die lebende Tote

Lebende_Tote_lp_Cover_900px.jpg
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Die lebende Tote
Autor: Olivier Vatine
Zeichner: Alberto Varanda
Kolorist: Olivier Vatine & Isabelle Rabarot
Verlag: Splitter Verlag (Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Seiten: 72
Lesezeit: ca 40 Minuten
Format: 23,3 x 1,5 x 32,3 cm
Erschienen: 22.05.2019
Preis: 18,00 € (affiliate Link)

Handlung

Die Zukunft. Nachdem die Erde zunehmend unbewohnbar wurde kam es zum großen Exodus und die meisten Menschen wanderten zum Mars aus. Doch einige wenige blieben auf der Erde. So auch Martha, die Geld damit verdient Relikte, verlorenes Wissen und Bücher aus Ruinen bergen zu lassen. Bei einer dieser Expeditionen kommt ihre Tochter Lisa durch einen tragischen Unfall zu Tode.
Von dem Wunsch beseelt ihre Tochter wieder zum Leben zu erwecken lässt die reiche Frau kurzerhand den wegen unethischer Forschungen verurteilten Wissenschaftler Joachim vom Mars einfliegen. In den Kellergewölben ihrer Burg in den Bergen macht er sich ans Werk…

„Die lebende Tote“ weiterlesen

Radius Buch 1: Rebellion

Radius_01_lp_Cover_900px.jpg
© Splitter Verlag

Moin zusammen!
Die letzten zwei Monate war es hier ziemlich still. Das hat mehrere Gründe. Zum einen hatte ich einfach keine Lust darauf Comics zu lesen und zum anderen nicht zum Schreiben. Dazu kommt, dass ich schlichtweg lieber andere Dinge gemacht habe. Aber nun soll es hier endlich wieder etwas aktiver weitergehen!

Fakten

Comic: Radius Buch 1: Rebellion
Autorin & Zeichnerin: Katrin Gal
Verlag: Splitter Verlag
Sprache: Deutsch
Seiten: 96
Lesezeit: ca 45 Minuten
Format: 20 x 1,5 x 28,2 cm
Erschienen: 23.04.2019
Preis: 19,80 € (affiliate Link)

Setting

Vor vielen, vielen Jahren legte ein Team von Wissenschaftlern auf einem unbekannten Planeten eine Notlandung hin und verlor den Kontakt zur Erde. Unzählige Jahre später hat sich eine völlig neue menschliche Zivilisation auf dem zweigeteilten Planeten gebildet, dessen Kern offen liegt und als Energiequelle nutzbar ist. Ebenso wie der Planet ist die Gesellschaft gespalten: Auf der rohstoffarmen Seite Nova leben die reichen und herrschenden Adligen, die sich über ihr blondes Haar und ihre angeblich so reine Abstammung von den ersten Menschen auf dem Planten definieren, und auf der rohstoffreichen Seite Avon lebt das einfache Volk in Armut und wird gnadenlos ausgebeutet. Natürlich kommt es wie es kommen musste: Das Arbeitervolk von Avon rebelliert doch diese Aufstände werden blutig niedergeschlagen – Keine Lösung von Dauer…

„Radius Buch 1: Rebellion“ weiterlesen

Happy Birthday Xenomorph #6! – Alien: Alone

Moin!

Ein allerletztes Mal heißt es jetzt Happy Birthday Xenomorph! Ebenfalls bereits am letzten Freitag erschien der sechste und letzte der Alien-Kurzfilme. Er hört auf den schönen Namen Alone und erzählt von einem weiblichen Snyth, der als letztes verbliebenes Crewmitglied auf einem evakuierten Schiff die Stellung hält. Über ein Jahr lang. Und noch immer gewährt ihr MUTTER keinen Zugang zu einem bestimmten Labor…
Auch bei Alone gilt wieder: Er erfindet das Rad nicht neu punktet aber mit schönen Sets und solidem Handwerk. Außerdem hebt er sich in seiner Story sehr angenehm von den bisher gezeigten Kurzfilmen ab und greift ein ganz anderes typisches und sehr wichtiges Alien-Thema auf: Haben Synths einen eigenen Willen und wie ist ihr Verhältnis zum Menschen oder anderen… Lebensformen?
Mehr möchte ich nicht verraten! Der Film hat zwar ein oder zwei kleinere Logiklöcher aber das tut dem Unterhaltungsfaktor keinen Abbruch. „Happy Birthday Xenomorph #6! – Alien: Alone“ weiterlesen

Happy Birthday Xenomorph #5! – Alien: Harvest

Moin!

Zum Wochenende gibts wieder einen xenomorphen Appetithappen. Gestern wurde der fünfte von sechs Kurzfilmen veröffentlicht. Er hört auf den Klangvollen Namen Harvest und bietet… absolut nichts Neues. Viel mehr zitiert er wild drauf los aus den Originalfilmen und verliert sich in belangloser und ziemlich unspannender Action und bekannten Horrorfilmklisch… ähm ich meine Paradigmen. Zwar sieht das alles wieder nett aus (es wird nur etwas mit der geringen Tiefenschärfe übertreiben) und Weylands Skrupellosigkeit wird wieder angeprangert, aber irgendwie hat der letzte Kurzfilm das alles eleganter gemacht. Alles in allem kann man sich diese 9 Minuten ohne es zu bereuen ansehen. Nach einer halben Stunde hat man aber alles auch schon wieder vergessen.

Frohe Ostern und Happy Birthday Xenomorph #4! – Alien: Ore

Moin!

Ich wünsche euch schöne Ostern im Kreise eurer liebsten und eine fröliche Alien-Eiersuche! Gestern erschien der vierte Kurzfilm der Reihe, die anlässlich des 40. Jubiläums des Ur-Alien-Films produziert wurde. Auch dieser setzt die Tradition fort und stellt eine Frau in den Vordergrund der Handlung. In einer Bergbaukolonie findet eine Gruppe Arbeiter einen toten Kollegen und ein paar Eier in einem Bergwerk…
Für mich persönlich ist Ore der beste des bisher gezeigten Kurzfilme. Wie schon die ersten drei ist er ziemlich gut und schick produziert war für mein Empfinden aber deutlich atmsphärischer. Außerdem ist er ein gelungenes Kurzportrait der Weyland-Yutani Corporation, die nach wie vor unbedingt ein lebendes Xenomorph-Exemplar in die Hände bekommen wollen. Sehenswert!

Lady Mechanika Bd. 5: Der Uhrwerk-Assassine

Lady_Mechanika_05_lp_cover_900px
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Lady Mechanika Band 5:
Der Uhrwerk-Assassine

Autor: Joe Benitez, M. M. Chen
Zeichner: Joe Benitez, Martin Montiel
Kolorist: Beth Sotelo
Verlag: Splitter (Leseprobe)
Seiten: 112
Sprache: Deutsch
Lesezeit: ca. 70 Minuten
Format: 20,3 x 1,7 x 28,2 cm
Erschienen: 19.03.19
Preis: 19,80 € (affiliate Link, stand: 13.04.19)
Vorherige Bände: 1 | 2 | 3 | 4

 

Handlung

Der Mord an einem alten Kollegen führt die alte Ingenieurstruppe um Mechanikas guten Freund Lewis wieder zusammen, die in früheren Tagen bei Blackpool am Geheimprojekt Sparta gearbeitet haben. Doch es bleibt nicht bei diesem einen Todesfall. Schon kurz nach der Beerdigung ereignet sich ein weiterer Mord und ein Zeuge will eine elegant gekleidete Frau mit übermenschlichen Kräften beobachtet haben, die das Opfer mit nur einem Hieb entzwei teilen konnte. Der Verdacht fällt sofort auf Lady Mechanika auch wenn ihr Bekannter Inspector Singh dieser Behauptung sehr skeptisch gegenübersteht… „Lady Mechanika Bd. 5: Der Uhrwerk-Assassine“ weiterlesen