5 besten am Donnerstag: Die besten Albumtitel

Moin zusammen!

Nachdem es letzte Woche um die poetischsten Songtitel ging dreht sich heute alles um die besten Albumtitel. Da ich einfach auf schöne Sprache etc stehe bewegt sich das heute in eine ganz ähnliche Richtung und macht es mir genauso schwer mich auf wenige Titel zu beschränken. Dieses mal wähle ich 5 Toptitel (einer pro Band) – die ich nicht gewertet sortiere – und ein paar honorable mentions. „5 besten am Donnerstag: Die besten Albumtitel“ weiterlesen

Advertisements

Black Magick – Buch 2: Das Erwachen II

black_magick_02_lp_Cover_900px
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Black Magick – Buch 2: Das Erwachen II
Autor: Greg Rucka
Zeichner: Nicola Scott
Farbassistenz: Chiara Arena
Verlag: Splitter Verlag (Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Seiten: 152
Lesezeit: ca 60-70 Minuten
Format: 20,5 x 1,8 x 28,3 cm
Erschienen: 01.03.2017
Preis: 22,80 € (affiliate Link)

Handlung

Als wäre nicht schon genug geschehen beginnen die Ereignisse sich zu überschlagen: Rowan wird in weitere heikle Einsätze verwickelt, ihr Partner Morgan wird Vater und der Geheimbund Aira schlägt in der Stadt auf. Doch ist Aira wirklich der Feind oder hat Rowan es mit einem weitaus düsteren und mächtigeren Feind zu tun? Das letzte was sie in dieser Situation gebrauchen kann ist das angespannte Verhältnis zu Morgan und Gespräche mit der internen Ermittlung… „Black Magick – Buch 2: Das Erwachen II“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Die schönsten poetischen Songtitel

Moin!

Es ist wieder soweit! Heute ist mal wieder einer meiner Themenvorschläge dran. Das heißt ich stehe heute unter Zugzwang und kann nicht enttäuschen. Bei Poesie und Songtitel kommt es bei mir ganz auf den Klang und vor allem das Gefühl an. Es gibt auch so Songs, die finde ich gar nicht mal soooo toll aber der Titel klingt einfach nach der Überschrift eines phantastischen Gedichts! Und – oh weh! – heute kann ich mich unmöglich auf nur fünf Titel beschränken. Damit ich den Rahmen nicht sprenge beschränke ich mich einfach auf fünf Bands mit dazugehörigen Songtiteln. Und wie das bei Poesie und anderer Kunst so ist möchte ich nichts durch eine Rangfolge werten sondern nummeriere einfach in der Reihenfolge durch, in der die Titel mir einfallen. Viel Spaß mit meinem speziellen Geschmack! Sofern nicht anders vermerkt sind die Songs von Spotify verlinkt.

1. Dornenreich:
Woran erkennt mich deine Sehnsucht morgen?
Reime faucht der Märchensarg
Wer hat Angst vor Einsamkeit?
Erst eine Träne löscht den Brand
Trauerbrandung
Zu träumen wecke sich, wer kann

2. Wolves on the Throne Room
A Diadem of 12 Stars
I will lay down my Bones among the Rocks and Roots (youtube)

3. Empyrium
Kein Hirtenfeuer glimmt mehr
Die Schwäne im Schilf
Where at Night the Wood Grouse play
When Shadows grow longer
The Days before the Fall

4. Nocte Obducta
Die Schwäne im Moor
Tage, die welkten
Im Dunst am ewigen Grab der Sonne
– Aschefrühlung (leider weder auf youtube noch auf spotify)

5. Nargaroth
An indifferent Cold in the Womb of Eve
A Whisper underneath the Bark of old Trees
Abschiedsbrief des Prometheus (youtube)
Herbstleyd

Honorable Mentions:
Xasthur – Beauty is only Razor Deep & The Prison of Mirrors
Alcest – Sur l’océan couleur de fer
Drautran – Gebaren des Sterbens in klanglosen Sphären
Sojourner – The Shadowed Road & Our Bones among the Ruins & Empire of Ash
Primordial – Where greater Men have fallen
Agrypnie – Der tote Trakt & Brücke aus Glas
Loreena McKennitt – The dark Night of the Soul
u.v.m.!

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

Black Magick – Buch 1: Das Erwachen

black_magick_01_klein
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Black Magick – Buch 1: Das Erwachen
Autor: Greg Rucka
Zeichner: Nicola Scott
Farbassistenz: Chiara Arena
Verlag: Splitter Verlag (Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Seiten: 136
Lesezeit: ca 60 Minuten
Format: 20,5 x 1,8 x 28,3 cm
Erschienen: 01.03.2017
Preis: 19,80 € (affiliate Link)

Handlung

Rowan Black ist Polizistin beim Portsmouth Police Department. Eines Abends wird sie zu einer Geiselnahme gerufen, weil der Geilsehner explizit nach ihr verlangt hat. Um die Geiseln zu befreien geht sie einen Deal ein und stellt sich dem Geiselnehmer allein. Dieser scheint ihr Geheimnis und will sie bei lebendigem Leibe verbrennen!
Rowan Black ist nämlich nicht nur Polizistin, sondern auch eine praktizierende Hexe. Darum macht sie das seltsame Symbol auf dem Feuerzeug des Geiselnehmers stutzig. Als sich dann noch herausstellt, dass der Geiselnehmer auf den Namen Rowan White hörte und die auffallend verstümmelte Leiche eines bekannten Verbrechers auftaucht erhärtet sich Black Verdacht: Etwas stimmt ganz gewaltig nicht, es braut sich was zusammen… „Black Magick – Buch 1: Das Erwachen“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Die 5 besten Filme, die vor meiner Geburt erschienen sind

Moin zusammen!

Schon wieder alre Schinken? Wie ihr inzwischen vielleicht wisst stehe ich nicht besonders auf alte Filme. Aber natürlich gibt es Ausnahmen! Und um die soll es hier gehen. Da ich die folgenden Filme schon mehrfach beschrieben habe spare ich mir einen Kommentar. Für eine ausführliche Liste wie letzte Woche fehlt mir heute leider auch die Zeit. Allerhand der Filme findet ihr auch nochmal in den Jahrzehts-Topten von vor wenigen Monaten. Darum nun direkt nur Liste. Es sei nur noch angemerkt, dass dies sicherlich nicht die „ultimative“ Liste ist. Je nach Tagesform und Lust und Laune kann sich auch anders ausfallen. Ach das wichtigste hätte ich fast vergessen: Diese Woche müssen die Filme vor 1988 erschienen sein 😉

1. Star Wars Episode V: The Empire strikes back (1980)
2. Alien (1979)
3. 2001: A Space Odyssey (1968)
4. Full Metal Jacket (1987)
5. Blade Runner (1982)

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

Androiden Bd. 4: Kielkos Tränen

Androiden_04_lp_cover_900px
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Androiden Band 4: Kielkos Tränen
Autor: Jean Charles Gaudin
Zeichner: Viska
Farben: Digikore Studios
Verlag: Splitter Verlag (Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Seiten: 56
Lesezeit: ca 50 Minuten
Format: 23 x 1,2 x 32,2 cm
Erschienen: 21.05.2018
Preis: 15,80 € (affiliate Link)

Handlung

Kielko ist ein Android und der persönliche Assistent, das Kindermädchen, der Berater und Chauffeur der dreiköpfigen Familie Morgan. Kielko ist sich bewusst, dass er bloß ein Roboter mit einer künstlichen Intelligenz ist dessen Reaktionen durch Algorithmen und Programme gesteuert werden. Doch warum hat er das… Gefühl, da wäre mehr? Als das Bild der heilen Familie nach und nach Risse bekommt erwacht etwas in Kielko… „Androiden Bd. 4: Kielkos Tränen“ weiterlesen

5 besten am Donnerstag: Filme, die meine Filmleidenschaft beeinflusst haben

Moin!

Nach einigen Wochen Pause geht es endlich mit den 5 besten weiter – und dann auch gleich noch mit so einem Bockschweren Thema! Das kann ich eigentlich kaum beantworten. Das ist eher ein schleichender Prozess und nicht an einem entscheidenden Moment festzumachen. Ein paar Filma fallen mir jedoch ein, die mich in meinem Filmgeschmack und -Konsum geprägt haben. Bei diesem Thema kann ich beim besten Willen keine Wertung vornehmen und Nummeriere die Filme daher einfach nur durch. „5 besten am Donnerstag: Filme, die meine Filmleidenschaft beeinflusst haben“ weiterlesen

Comiceinkaufszettel September 2018

Moin zusammen!

Der August ist quasi schon wieder vorbei und langsam aber sicher kündigt sich der schmuddelige Herbst an, das harte pushen zum Start der neuen Worldof Warcraft Erweiterung kann ein oder auch zwei Gänge zurückgeschaltet werden und es ist wieder mehr Zeit für Comics. Passend dazu stehen diesen Monat für meine Verhältnisse relativ viele Neuanschaffungen auf dem Plan.

Splitter Verlag

Androiden Bd 4: Kielkos Tränen (20.08.) & Black Magick Buch 2: Das Erwachen II (20.08.) „Comiceinkaufszettel September 2018“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 17:

breadwinner.jpg
© Gkids

Der Brotverdiener/The Breadwinner (Netflix)

Der in internationaler Kooperation entstandene Animationsfilm The Breadwinner ist seit ein paar Wochen auf Netflix verfügbar und erzählt die Geschichte der zwölfjährigen Afghanin Parvana. Unter der Terrorherrschaft der Taliban lebt sie in ärmlichen Verhältnissen mit ihrer Familie in Kabul. Sie begleitet ihren kriegsversehrten Vater regelmäßig zum Markt um Geld für die Familie zu verdienen. Doch eines Tages wird ihr Vater von den Taliban festgenommen und das kleine Mädchen, seine Mutter, ihre große Schwester und sein kleiner Bruder sind auf sich alleingestellt. In einer Gegend, in der eine Frau das Haus nicht alleine verlassen geschweige denn arbeiten darf ist die Not nun groß. Parvana beschließt sich die Haare abzuschneiden und sich als Junge auszugeben um das Brot für die Familie zu verdienen und auf die Suche nach ihrem Vater zu gehen… „Kurz Kommentiert 17:“ weiterlesen

Gründe Reviews auch mal ausfallen zu lassen

Moin!

An dieser Stelle sollte eigentlich ein Review zu Giant Days Band 5 stehen. Sollte, hätte, könnte. Warum ich mich allerdings dagegen entschieden habe und was es bei mir noch für Gründe gibt ein Review nicht zu schreiben möchte ich an dieser Stelle erläutern.

Grund 1: Es gibt nichts (mehr) zu sagen

Anlässlich des ausgelassenen Reviews zum bereits 5 Band der Serie Giant Days fange ich mit einem bei mir persönlich recht Comicspezifischen Grund an: Ich habe nichts (mehr) zum Comic zu sagen! „Gründe Reviews auch mal ausfallen zu lassen“ weiterlesen