Androiden Bd. 1: Wiederauferstehung

Androiden_01_lp_cover_klein
© Splitter Verlag

Fakten

Comic: Androiden Band 1: Wiederauferstehung
Autor: Jean-Luc Istin
Zeichner: Jesús Hervás Millán
Farben: Olivier Héban
Verlag: Splitter Verlag (Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Seiten: 64
Lesezeit: ca 70 Minuten
Format: 23 x 1,2 x 32,2 cm
Erschienen: 01.09.2017
Preis: 15,80 € (affiliate Link, stand: 05.12.17)

Handlung

Über 500 Jahre in der Zukunft: Roboter sind längst Teil unseres Alltags und mit Hilfe einer kleinen blauen Pille, der Mischung, hat die Menschheit die Sterblichkeit besiegt, leidet jedoch unter dem Problem der Unfruchtbarkeit.
Liv, ihres Zeichens Polizistin beim NYPD, nimmt die Ermittlungen in einem Mordfall auf, an dem etwas faul zu sein scheint. Die Spuren führen sie schließlich zu drei Menschen, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren und eine gefährliche Entdeckung von ungeheuerlichen Ausmaßen gemacht haben. Währenddessen kann die Kunstrestauratorin Anna ihr Glück kaum fassen: Entgegen aller Erwartungen ist sie schwanger! Doch wie kann das sein? „Androiden Bd. 1: Wiederauferstehung“ weiterlesen

Advertisements

Thor: Tag der Entscheidung [Kino]

ThorTagderEntscheidungPoster
© Walt Disney Germany

Fakten

Titel: Thor: Tag der Entscheidung
Regie: Taika Waititi
Drehbuch: Eric Pearson, Craig Kyle, Christopher Yost
Genre: Action, Comedy, Abenteuer, Science-Fiction, Comicverfilmung, Superheld
Produktion: Marvel Studios, Walt Disney Pictures
Verleih: Walt Disney Germany
Laufzeit: 130 Minuten
Start: 31.10.2017

Handlung

Um Ragnarök präventiv zu Verhindern stattet Thor Surtur einen Besuch ab, um ihm seine Krone zu entreißen und so seiner Macht zu berauben. Doch als der Donnergott nach Hause zurückkehrt muss er feststellen, dass sein Vater Odin verschwunden und sein todgeglaubter Halbbruder Loki dafür zurückkehrt ist. Doch seine Mischung aus Zorn und Wiedersehensfreunde wehrt nur kurz, denn Odin liegt im Sterben und ruft seine Söhne über einen Mittelsmann zu sich. Gewissermaßen auf dem Totenbett beichtet Odin dem ungleichen Paar ein Geheimnis: Thor ist nicht sein Erstgeborener.
Die beiden haben eine Schwester, Hela, die Göttin des Todes. Wegen ihrer unersättlichen Gier nach Macht verbannte Odin sie aus Asgard. Doch mit seinem Tod wird auch ihre Verbannung aufgehoben und Hela wird versuchen Asgard und die anderen 8 Welten in einen verheerenden Krieg zu stürzen.
Der ersten Begegnung mit ihrer älteren Schwester entkommen die beiden Götter nur mit knappern Not und stranden dabei auf einer ihnen völlig unbekannten Welt, der sie erst entkommen müssen um Hela zu konfrontieren… „Thor: Tag der Entscheidung [Kino]“ weiterlesen

Stranger Waves – Happy Halloween!

Moin,

diese Woche war ich an der Medienfront leider ein wenig faul. Darum kommt der nächste richtige Beitrag wohl erst in ein paar Tagen. Zwischen Hiwi-Job, beginnender Selbstständigkeit nebenbei, World of Warcraft, Romanen (für die ich immer ein paar Wochen benötige, weil ich einfach nicht genug Zeit investiere), Freunden die zu Besuch waren und so weiter bin ich nicht zum Lesen von Comics und ähnlichem gekommen.
Zwar habe ich das kleine feine Indiegame Everybody’s gone to the Rapture gespielt und endlich Stranger Things Staffel 1 gesehen, aber beide eignen sich eher weniger gut für Reviews. Vielleicht gibts aber eines zur zweiten Staffel, die ich vorausichtlich heute beenden werde! Und wo wir heute Halloween haben und schon bei Stranger Things sind, möchte ich euch nicht vorenthalten, zu welchen Musikalischen Ergüssen mich der 80es Wave Soundtrack mit Mystery/Horror-Touch angeregt hat. Ganz einfallsreich nenne ich es wegen des Sounds Stranger Waves. Ebenfalls einen grandiosen 80er-Wave-Soundtrack hat auch der tolle Thriller Cold in July, der mich schon einmal zu etwas ähnlichem bewegt hat. Darum gibts heute Musik von mir für euch!

Die 5 besten am Donnerstag: Die 5 besten Halloweenfilme, -Episoden und andere Medien

Moin moin und herzlichen willkommen zu den 5 besten am Donnerstag! Oder sollte ich sagen: Happy Halloween?
Der gruseligste Tag des Jahres rückt immer näher und es wird Zeit für Kostüme und Süßigkeiten aber vor allem für Halloweenfilme und -Serienspecials! Darum möchte Gorana von uns heute von uns wissen, welches „die besten Filme, Serien (oder Serienfolgen), Bücher, Comics, etc sind, die Halloween zum Thema haben. Es ist alles erlaubt was zum Gruseln bringt. Ich benutze hierzu den Überbegriff „Medienprodukte“.
Wie so oft finde ich das gar nicht so einfach und liste einfach mal fünf gute Halloween-Medienprofukte auf, die mir einfallen.

Halloween_(1978)_theatrical_poster1. Halloween (Film, 1978)

Habt ihr was anderes erwartet? Der Film ist und bleibt einfach ein Klassiker.

2. Treehouse of Horror (Halloween Specials von „Die Simpsons“

Die traditionellen mal mehr mal weniger gruseligen Halloweenspecials der Simpsons sind längst Kult und haben uns einige Perlen beschert. So etwa eine Simpsons-Version von Edgar Allen Poes „The Raven“ oder ein dieses coole Intro von Guilliermo del Toro.

„Die 5 besten am Donnerstag: Die 5 besten Halloweenfilme, -Episoden und andere Medien“ weiterlesen

Overwatch: Anthology Vol. 1

3001931
© Dark Horse Comics

Fakten

Comic: Overwatch: Anthology Volume 1

Autor: Diverse
Zeichner: Diverse
Verlag: Dark Horse Comics

Sprache: Englisch
Seiten: 144
Lesezeit: ca 85-90 Minuten (ohne Gallerie)
Format: 17,5 x 1,5 x 26,7 cm
Erschienen: 10.10.2017
Preis: 12,99 € (affiliate Link, stand: 23.10.17)

Kurzreview

Bei der Overwatch Anthology Volume 1 handelt es sich um eine Sammlung von Kurzgeschichten in Comicform aus dem – wer hätte es gedacht? – Overwatch-Universum. Da es in einem kompetitiven Multiplayer-Shooter schwierig ist große Geschichten zu erzählen, diese aber genau Blizzards Markenzeichen sind, hat sich der Spieleentwickler/Publisher etwas Besonderes einfallen lassen: Die Geschichten rund um die Charaktere des Heldenshooters werden nur zu einem winzigen teil im Spiel selbst, sondern viel mehr in anderen Veröffentlichungen erzählt. Hauptsächlich setzten die Jungs und Mädels aus dem Schneesturm dabei auf sehr aufwändig animierte und wirklich cool gemacht Kurzfilme und auf Webcomics. Diese sind frei auf der Overwatch-Website verfügbar und für jedermann zugänglich. Zusätzlich erschien diesen Monat aber auch eine gedruckte Variante der ersten 12 Comics – die Overwatch Anthology Volume 1. Wie schon bei anderen Projekten, wie die Chroniken von World of Warcraft, hat Blizzard sich einmal mehr mit dem erfahrenen Comicverlag Dark Horse Comics zusammengetan.

„Overwatch: Anthology Vol. 1“ weiterlesen

Kurz Kommentiert 8: Teenies, Tiere und Terraner!

Da es schon lange kein „kurz kommentiert“ mehr gab nutze ich die Gelegenheit einmal ein paar Serien zu verwursten, die ich kürzlich gesehen habe.

riverdaleRiverdale Staffel 1 (Netflix) 

In Riverdale, der losen Adaption der Archie- und Betty & Veronica Comics aus dem Archie-Comics-Verlag, dreht sich alles um eine Gruppe von Highschoolschülern, die eben in jener Kleinstadt Riverdale leben, lieben und leiden. Das Ganze muss man sich als eine Mischung aus Soap Opera und Krimi vorstellen. Natürlich in wesentlich hochwertiger als eine Daily Soap!
Grundlage der ersten Staffel ist nämlich der Todesfall an Musterschüler Jason Blossom, der sich ganz schnell als Mordfall entpuppt. Das hebt die Serie um vermeintlich typische Teenie-Probleme wie Mobbing, Streit, Beziehungswirren, Eifersucht, Cliquenrivalitäten und Familienfehden deutlich von echten Soaps ab. Eigentlich alles Dinge mit denen ich gar nichts anfangen kann. Und dennoch: Irgendwie schafft es die Serie wirklich spannend zu sein und richtig Bock auf die nächste Folge zu machen. Und das hat bei mir schon lange keine Serie mehr geschafft! Die Hauptfiguren sind zumindest von Beginn an sympathisch und soweit gut besetzt und gespielt. Dass sich die Sympathien im Laufe der Staffel mitunter durchaus verschieben können ist eine der Stärken der Serie. Keiner ist ein Saubermann mit weißer Weste aber auch niemand ist nur böse, selbstsüchtig oder eine „dreckige Bitch“. Natürlich ist das zum Wohle des Unterhaltungsfaktors alles überzogen, machte mir aber wirklich spaß. Ein bisschen Drama, ein bisschen Komödie, ein bisschen Krimi – Riverdale ist vieles. Sicher hat die Staffel auch Schwächen, aber sie bleibt stets höchst unterhaltsam. „Kurz Kommentiert 8: Teenies, Tiere und Terraner!“ weiterlesen

Die 5 besten am Donnerstag: Die 5 spektakulärsten Horrorfilmtode

Moin,

heute bin ich mal wirklich spät dran und haue darum eine schnelle Liste raus. Wie letzte Woche schon erwähnt schaue ich gar nicht so viele Horrorfilme und die wenigstens bleiben hängen. Das macht es diese Woche gar nicht so einfach. Aber zu meinen favorisierten Horrorfilmtoden gehören auf jeden Fall diese hier:

Tucker & Dale vs. Evil – Der Sprung in den Häcksler

Ohne Kommentar – es ist einfach unfassbar lustig 😀

Hellraiser – Franks „Zerrissenheit“

Der Tod ist… hängengeblieben. Genau wie Frank.

I saw the Devil – Kyung-chuls Tod

Das Ende von I saw the Devil ist richtig richtig Böse und bricht sowohl den Serienkiller als auch seinen einst guten Jäger – das macht seinen Tod so gut (filmisch gesehen).

Braindead – The Party is over! aka der Rasenmähermann

Zählt es als Tod, wenn Zombies endgültig ins Jenseits befördert werden?

It Follows – Eröffnungssequenz am Strand

Was für ein Start in den Film! Bizarr und man weiß nicht was genau passiert ist.

Bonus (weil Serie): The Walking Dead S07 – Glenns Tod

Er war so unfassbar brutal, grausaum, traurig und wirkungsvoll wie wohl kaum ein anderer Filmtod. Den vergisst definitv keiner.

Zur Aktion geht es übrigens hier entlang und zum Thema des heutigen Tages hier längs.

Star Wars: Nachspiel Bd. 3 – Das Ende des Imperiums

Star Wars - Nachspiel von Chuck Wendig
Cover © Blanvalet

Fakten

Roman: Star Wars: Nachspiel Bd. 3 –
Das Ende des Imperiums

Autor: Chuck Wendig
Verlag: Blanvalet
Seiten: 592
Format: 13,4 x 5 x 20,5 cm
Erschienen: 21.08.2017
Preis: 14,00 € (affiliate Link)

Handlung

Norra Wexley und ihre kleine Gruppe zögern nicht lange und nehmen nach den Ereignissen am Tag der Befreiung Sloanes Verfolgung auf. Während es um das Imperium verdächtig ruhig wird führt ihre Spur die Eingreiftruppe dabei zu dem weit abgelegenen und unbedeutenden Wüstenplaneten Jakku. Als sie dort aus dem Hyperraum fallen erleben Temmin, Sinjir und Co ihr blaues Wunder: Konzilar Gallius Rax hat nahezu die gesamte Flotte des Restimperiums auf der Oberfläche und im Orbit des Planeten zusammengezogen. Mit knapper Not entkommen sie, um der noch jungen neuen Republik von ihrer Entdeckung zu berichten. Doch bevor sie wieder in den Hyperraum springen verlassen die von Rache getriebene Norra und die Kopfgeldjägerin Jas das Schiff mit einer Rettungskapsel um ihre Jagd in der trostlösen Einöde von Jakku fortzusetzen… „Star Wars: Nachspiel Bd. 3 – Das Ende des Imperiums“ weiterlesen

What happened to Monday? [Kino]

WHTM_klein
© Splendid Film

Fakten

Titel: What happened to Monday?
Regie: Tommy Wirkola
Drehbuch: Max Botkin, Kerry Williamson
Genre: Thriller, Science-Fiction, Action, Drama
Setting: Zukunft, Dystopie
Produktion: Nexus Factory, Raffaella Productions, SND Films, Title Media, Umedia,Vendome Pictures
Verleih: Splendid Film
Laufzeit: 123 Minuten
Start: 12.10.2017

Handlung

Die Zukunft – Die Folgen der globalen Erwärmung und einer hoffnungslosen Überbevölkerung sind nur durch eine rigorose Ein-Kind-Politik und Genfood in den Griff zu bekommen. Doch die neuen Getreide- und Gemüsesorten haben ungeahnte Nebenwirkungen und führen zu stark vermehrten Mehrlingsgeburten. Die Kinderzuteilungsbehörde ist für die Verwahrung der überzähligen Kinder zuständig, die in den Kälteschlaf versetzt und in besseren Zeiten wieder aufgeweckt werden sollen.
Als Karen Sattman bei der Geburt ihrer sieben eineiigen Töchter stirbt beschließt ihr Vater die Mädchen insgeheim bei sich aufzunehmen. Von nun an sind sie zu einem Leben in den eigenen vier Wänden verdammt. Um ein den Umständen entsprechendes normales Leben führen zu können nehmen alle sieben Mädchen die selbe Identität an. Als sie schließlich alt genug sind, darf jeden Tag ein anderes Mädchen das Haus als Karen Sattman verlassen. Für ganze 30 Jahre geht das gut, doch eines Tages kommt die immer sehr zuverlässige Monday nicht mehr nach Hause… „What happened to Monday? [Kino]“ weiterlesen

Blade Runner 2049 [Kino]

blade-runner-2049-posterFakten

Titel: Blade Runner 2049
Regie: Denis Villeneuve
Drehbuch: Hampton Fancher, Michael Green
Genre: Thriller, Science-Fiction, Action, Krimi
Setting: Zukunft, Dystopie, Cyberpunk
Produktion: Alcon Entertainment,
Scott Free Productions, Columbia Pictures,
Thunderbird Films, Warner Bros.
Verleih: Sony Pictures Germany
Laufzeit: 164 Minuten
Start: 05.10.2017

Handlung

30 Jahre nach den Erlebnissen von Deckard und Rachel im November 2019 stößt der Blade Runner K auf ein kleines Wunder und begibt sich im Zuge seiner Ermittlungen auf eine Reise in die Vergangenheit… „Blade Runner 2049 [Kino]“ weiterlesen